Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch

CCDs bieten aber nur 560.000 Pixel physikalische Auflösung

In Japan hat Panasonic zwei neue HD-Videorekorder vorgestellt, die diesmal im "Vollformat" von 1.920 x 1.080i aufzeichnen. Der HDC-SD3 arbeitet mit SDHC-Speicherkarten, während der HDC-DX3 auf 8-cm-DVD-Rohlingen aufzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Geräte arbeiten mit dem AVCHD-Standard (Advanced Video Codec High Definition), der von Panasonic und Sony vor knapp einem Jahr vorgestellt wurde. Zur Kompression wird MPEG-4 AVC/H.264 verwendet. Derzeit steht nur für Windows entsprechende Software zur Bearbeitung der Videos bereit, Mac-Nutzer gucken nach wie vor ins Leere.

Panasonic HDC-DX3
Panasonic HDC-DX3
Inhalt:
  1. Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch
  2. Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch

Bei beiden Geräten kommen drei 1/4 Zoll große CCDs mit jeweils 560.000 Pixeln bzw. effektiv 520.000 Pixeln Auflösung zum Einsatz. Gegeneinander versetzt erreichen sie laut Panasonic "effektiv" eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln im Zeilensprung/Interlaced-Verfahren (1080i) - rein rechnerisch wären es allerdings nur 1.440 x 1.080 Pixel. Dennoch würden echte 1080i geliefert, so das Versprechen von Panasonic.

Das Kamera-Objektiv arbeitet in einem Brennweitenbereich von 38,5 bis 462 mm bei Anfangslichtstärken von F1,8 bzw. 2,8. Eine optische Bildstabilisierung ist eingebaut. Das Bild bzw. die Menüs werden entweder über ein aufklappbares 3-Zoll-Display mit rund 251.000 Pixeln Auflösung oder über einen elektronischen Farbsucher mit 183.000 Pixeln kontrolliert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Panasonic mit Full-HD-Camcordern für den Hausgebrauch 
  1. 1
  2. 2
  3.  


HILI 11. Apr 2007

Wenn ich mir die Beiträge hier durchlese frage ich mich, warum alles neue so negativ...

Marietta 10. Apr 2007

Was gibt es zur Zeit für einen guten grossen Fs. günstig. Ich habe einen neuen...

spyro 04. Apr 2007

Jedes einzelne der 3 CCDs nimmt jeweils nur den Rot- Grün- oder Blauanteil auf. Ein...

Tobsen Maier 04. Apr 2007

Für mich ist ein Full-HD Camcorder nur einer der 1080p aufzeichnet und auch intern 16:9...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
    Programmierung
    Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

    Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
    Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /