Abo
  • Services:

Klagen eingereicht: Illegaler Verkauf von Schullizenzen

Microsoft reicht neun Klagen gegen Software-Verkäufer ein

In den USA hat Microsoft neun Klagen gegen Software-Verkäufer eingereicht. Der Konzern wirft den Firmen vor, Software für Schulen und Universitäten zum regulären Produktpreis verkauft zu haben. Viele US-Kunden haben damit für ein Produkt bezahlt, das sie aus lizenzrechtlichen Gründen nicht verwenden dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Händlern wirft Redmond vor, Software-Lizenzen für Schulen und Universitäten zu überhöhten Preisen verkauft zu haben. Solche Schullizenzen kosten weniger als die normalen Vollprodukte, sind aber durch einige Lizenzbeschränkungen nicht für alle Käufer geeignet. Die geringeren Preise für die betreffenden Windows- und Office-Produkte wurden nicht an den Kunden weitergereicht, weil die Händler deutlich höhere Preise verlangt haben.

Gegen neun Händler hat Microsoft nun Klagen an Gerichten in Kalifornien, New York, New Jersey, Florida, Nevada und Montana eingereicht. Außerdem wurden 50 Unterlassungserklärungen erwirkt. Einige der betroffenen Händler sollen sich diesen Forderungen bereits unterworfen haben. Hierzu zählt auch EDirectSoftware.com, die sich zur Zahlung von mehr als 1 Million US-Dollar verpflichtet haben. Microsoft erklärte, dass sich in diesem Betrugsfall vor allem Firmen aus Jordanien hervorgetan hätten, die wohl als Zwischenhändler auftraten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

43534543534543534 04. Apr 2007

ich muß mir wirklich überlegen was ich in zukunft machen werde wenn das so weiter geht...

-#- 04. Apr 2007

Kein Problem! Ich hab auch nichts gegen gelegentliche Off-Topic-Exkursionen. Das macht...

Bibabuzzelmann 03. Apr 2007

Hör auf die Andern *g Hast da wohl was nicht richtig verstanden :)


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /