Abo
  • Services:

Hitman-Kinofilm mit Luc Besson als Produzent

Dreharbeiten haben begonnen - ohne Vin Diesel

Laut Eidos haben die Dreharbeiten für die Verfilmung der Hitman-Spiele begonnen. Als Produzent konnte Luc Besson verpflichtet werden, der unter anderem für Filmperlen wie "Leon der Profi" und "Das fünfte Element" verantwortlich zeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Den gezüchteten glatzköpfigen Auftragsmörder Agent 47 aus den Hitman-Spielen wird doch nicht Vin Diesel verkörpern, sondern Timothy Olyphant, bekannt aus der TV-Serie "Deadwood". Auch im noch nicht erschienenen Kinofilm "Die Hard 4.0" ("Live Free or Die Hard") ist Olyphant zu sehen. Seinen Gegenspieler verkörpert Dougray Scott ("Mission: Impossible II", "Desperate Housewives").

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. DATEV eG, Nürnberg

Ebenfalls auf der Besetzungsliste des Hitman-Films stehen Olga Kurylenko ("Paris je t'aime"), Robert Knepper ("Prison Break"), Ulrich Thomsen ("Festen") und Michael Offei ("Casino Royale"). Der Film entsteht unter der Regie von Xavier Gens nach einem Drehbuch von Skip Woods ("Passwort Swordfish"). Er wird produziert von Luc Besson, Pierre-Ange Le Pogam, Adrian Askarieh und Charles Gordon sowie Co-Produzent Daniel Alter.

Die auf zwölf Wochen angesetzten Dreharbeiten in der bulgarischen Hauptstadt Sofia haben laut Eidos bereits am 27. März 2007 begonnen. Es folgen weitere Dreharbeiten in Südafrika, St. Petersburg und London. Der Film erscheint in Europa über EuropaCorp Distribution und weltweit über Twentieth Century Fox, ein Unternehmen von Fox Filmed Entertainment. Zum möglichen Starttermin wurde noch nichts verkündet.

Die Hitman-Spiele wurden laut Eidos mittlerweile weltweit über 6 Millionen Mal verkauft. Auf den letzten Teil der Reihe, Hitman: Blood Money, sollen davon 1,4 Millionen Stück entfallen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. (-20%) 47,99€

Wolfi... 07. Dez 2007

Also ich muß mich da mal Einmischen in eure diskusion ich Spiel jetzt seit 2 Jahren...

Pre@cher 05. Apr 2007

Hm, dann kann man ja eigentlich nicht mehr viel davon erwarten. Vielleicht wär es noch...

KeiKun 04. Apr 2007

... LoL, meine Meinung. ^^

^Andreas... 04. Apr 2007

Mein Fehler! *Kaffee schlürf* Dann halt... nee, Baumbart hat glaube ich recht. Silent...

Souverign 04. Apr 2007

Jo jo! Full ack! He is f*cking cool man! Kiss your ass goodbye. just my 50 cents.


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /