Abo
  • Services:

Qualcomm verklagt Nokia wegen Patentverletzung

Zwei neue Klagen in den USA eingereicht

In den USA hat der Chipsatzhersteller Qualcomm zwei weitere Klagen gegen Nokia eingereicht. Der finnische Handyproduzent soll gegen insgesamt fünf Patente von Qualcomm verstoßen haben. Drei Patente beschreiben den Download von Daten über ein GPRS- oder EDGE-Netzwerk, während zwei weitere Patente die Sprachdekodierung in Mobilfunknetzen beschreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die eine Klage am Bezirksgericht Texas eingereicht wurde, läuft das andere Verfahren am Bezirksgericht von Wisconsin. Das Verfahren in Texas soll klären, ob Nokia gegen drei Qualcomm-Patente verstößt, die beschreiben, wie Daten über eine GPRS- oder EDGE-Verbindung geladen werden. In Wisconsin soll verhandelt werden, inwiefern Nokia-Handys gegen zwei von Qualcomm beantragte Patente verstoßen, die einen Sprach-Encoder für Mobiltelefone beschreiben.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Klagen sollen Nokia untersagen, weiterhin entsprechende Mobiltelefone auf dem US-amerikanischen Markt zu verkaufen, ohne entsprechende Lizenzzahlungen an Qualcomm zu entrichten. Bislang gab es von Nokia dazu keine Stellungnahme.

In der Vergangenheit hat Qualcomm schon mehrere Klagen gegen Nokia angestrengt, in denen den Finnen vorgeworfen wurde, gegen Qualcomm-Patente zu verstoßen. Auch in Deutschland laufen Patentrechtsverfahren von Qualcomm gegen Nokia. Mitte März 2007 hatte Nokia in Deutschland und den Niederlanden Klagen eingereicht, die klären sollen, ob Qualcomm in Europa Lizenzgebühren für in Chipsätzen von Texas Instruments (TI) verwendete Techniken geltend machen kann. Noch gibt es in den beiden Verfahren keine Entscheidung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

..Oo 03. Apr 2007

Hmm, es scheint sich zu lohnen eine Karriere als Rechtsanwalt im Patentwesen anzustreben...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /