Windows Vista - Microsoft erlaubt festplattenlose PCs

Neue Lizenzbestimmungen für Windows Vista Enterprise Edition

Mit neuen Lizenzbestimmungen für Windows Vista Enterprise Edition erlaubt Microsoft den Einsatz so genannter Diskless PCs, also Computer ohne eingebaute Festplatte. Das Betriebssystem und alle Daten werden dazu auf einem zentralen Server verwaltet, während auf dem einzelnen PC kein Betriebssystem läuft. Dies soll die Wartung in Firmennetzen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Lizenzbestimmungen für Windows Vista Enterprise Edition erlauben einerseits den Einsatz so genannter Diskless PCs und gewähren andererseits die Nutzung virtueller Maschinen auf einem zentralen Server. Der erste Fall sieht vor, dass der Festplatteninhalt auf einem zentralen Server abgelegt ist. Das zweite Szenario verwendet virtuelle Maschinen auf einem zentralen Server, wobei die betreffenden Vista-Images von einer Gruppe von Nutzern eingesetzt werden.

Der Einsatz von Diskless PCs ist für Besitzer von Windows Vista Enterprise Edition im Preis enthalten. Die Nutzung der virtuellen Maschinen erfordert eine Jahreslizenz namens "Windows Vista Enterprise Centralized Desktop", deren Höhe von der Art der Lizenzierung abhängt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gentoo_user 04. Apr 2007

;) http://www.gentoo.org/doc/en/diskless-howto.xml

Fragrüdiger 04. Apr 2007

Das Problem ist, dass du anscheinend an Linux gewohnt bist. In der Closed-Source-Welt...

Der Nordstern 04. Apr 2007

Zumindest derzeit noch. ;) Der Nordstern.

whoot 03. Apr 2007

Läuft bei uns immernoch so. :-)

Capdevila 03. Apr 2007

Darauf habe ich schon lange gewartet!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
    Kaufberatung (2022)
    Die richtige CPU und Grafikkarte

    Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
    Von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /