DVB-T-Zimmerantenne als Bilderrahmen

Technik hinterm Wohnzimmer-Gegenstand

Der zunehmende Gerätepark in vielen Wohnzimmern sorgt bei vielen für Unmut. Nicht nur Fernseher, Spielkonsolen, Receiver, Lautsprecher, Verstärker und Hifi-Anlage, sondern auch DVB-T-Antennen bevölkern die Wohnlandschaft. Um Letztere zu kaschieren, wurde nun ein Gerät mit Bilderrahmen vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen Clixxun hat mit der "fancy alpha" eine Zimmerantenne mit integriertem Bilderrahmen für Fotos mit 10 x 15 cm vorgestellt. Die Spannungsversorgung erfolgt alternativ über die Phantomspeisung des DVB-T-Receivers, über den USB-Port beim Betrieb an einem PC oder mittels eines Netzgerätes.

Clixxun 'fancy alpha'
Clixxun 'fancy alpha'
Stellenmarkt
  1. Solution Owner (m/f/d) User Support
    MEYER WERFT GmbH & Co. KG, Papenburg
  2. Mitarbeiter SAP-Basis (m/w/d)
    VEKA AG, Sendenhorst
Detailsuche

Die Verstärkung ohne Antennengewinn liegt bei 18 dB, die Rauschzahl laut Hersteller unter 1 dB. Die Stromaufnahme liegt bei ca. 33 mA. Das Gehäuse misst 110 x 177 x 75 mm bei einem Gewicht von 245 Gramm.

Die fancy alpha soll ab sofort zu einem Preis von rund 35,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


go4more 04. Apr 2007

Tnx fr Phantomspeisung. Und zum Antennengewinn: Ist mir schon klar, was gemeint ist. Jede...

go4more 03. Apr 2007

Genau!

colonia 03. Apr 2007

Also ich habe schon eine Antenne dieser Firma. Wenn diese neue Bilderrahmenantenne...

 03. Apr 2007

nö - aber ich brauch solche standarden nicht. ich hasse alle diese doofen einzelgeräte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Angespielt
Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Olaf Bleich

Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
Artikel
  1. Elektroauto: Volkswagens MEB+ soll schneller laden und weiter fahren
    Elektroauto
    Volkswagens MEB+ soll schneller laden und weiter fahren

    Das VW-Werk in Wolfsburg wird für die Elektromobilität vorbereitet und soll den ID.3 und weitere Elektroautos bauen. Neue Infos zu MEB+ gibt es auch.

  2. Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
    Autonomes Fahren
    Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

    Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

  3. Aura Aerospace Ranger: Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen
    Aura Aerospace Ranger
    Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen

    Beim Start und der Landung sieht das Flugzeug aus wie das Raumschiff von Darth Vader.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /