Abo
  • Services:

Spieler-Maus mit einstellbarer Feuerrate und 2.200 dpi

Typhoon Sure-Shot: Laser-Maus mit justierbarer Auflösung

Typhoon hat mit der Sure-Shot eine Laser-Maus vorgestellt, die vor allem für Spieler gedacht ist. Die Auflösung des Eingabegerätes kann dabei zwischen 800, 1.200 und 2.200 dpi eingestellt werden. Auch die Feuerrate lässt sich vom Spieler festlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sure-Shot von Typhoon ist mit sieben Tasten inklusive Scrollrad ausgestattet. Drei LED zeigen den jeweils gewählten Auflösungsmodus an. Eine Sondertaste kann die Feueroption variieren, so dass bis zu vier Schüsse auf einen Klick abgefeuert werden. Dazu ist rechnerseitig kein Treiber erforderlich.

Typhoon Sure-Shot Laser Mouse
Typhoon Sure-Shot Laser Mouse
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Die Maus wird per Kabel und USB an den Rechner angeschlossen. Die Oberfläche des 83 x 48 x 128 mm großen Eingabegerätes ist gummiert.

Die Typhoon Sure-Shot Laser Mouse soll ab sofort für rund 35,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Moebius 09. Apr 2007

Schon mal CS gespielt? bringt was wenn man mit der awp sauber zoomen kann (800dpi) und...

x-cr4sh0r-x 05. Apr 2007

Seh ich auch so! Ich mein, wieso regt ihr euch über so ne shice Mouse überhaupt so auf...

EddieXP 04. Apr 2007

Ähm falls die herren es noch nicht bemerkt haben: Sogut wie alle gamer-mäuse werden...

Manwe 03. Apr 2007

Ich habe so ein Teil schon seit Wochen am Rechner ... von "Wintech" http://www.wintech...

ThadMiller 03. Apr 2007

Wieso? Für gute Gamer doch viel zu unflexibel. Einzelschuss, Salve, Rasenmäher... mu...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /