Abo
  • IT-Karriere:

MTV bekommt eigenes 3D-System á la Second Life

10Tacle entwickelt Software für Start im Jahr 2008

Das deutsche Studio 10Tacle arbeitet für MTV an einer dreidimensionalen Umgebung, die der Sender im kommenden Jahr zur Verfügung stellen will. Die Zusammenarbeit ist auf fünf Jahre geplant, 10Tacle erwartet schon im ersten Jahr Erlöse von 5 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

10Tacle bezeichnet in einer Pressemitteilung das 3D-System für MTV als "Auftragsarbeit", spricht aber auch von einer weiteren Vermarktung der Plattform und will in der fünfjährigen Laufzeit damit 20 Millionen Euro einnehmen. Nach dem Vorbild des derzeit in den Medien omnipräsenten, aber nicht gerade unter Überfüllung leidenden "Second Life" soll es sich bei dem MTV-Angebot um eine " Multi-User-3D-Online-Welt" handeln, schreibt 10Tacle.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Wie viel Handlungsfreiraum die Benutzer darin haben werden, gibt das Unternehmen noch nicht an. Geboten werden sollen aber der Zugang zu MTV-Inhalten sowie Online-Spiele. 10Tacle erhofft sich einen starken Zulauf und gibt seine finanziellen Ziele für das Projekt als auf der Basis einer "konservativ geschätzten Nutzerzahl" prognostiziert an.

Die fünf Jahre laufende Lizenz, die 10Tacle zu einem nicht genannten Preis von MTV erhalten hat, gilt zunächst für Deutschland, Österreich und die Schweiz und kann nach Ablauf der Frist verlängert werden. 10Tacle hat sich zudem eine Option auf Ausweitung des Angebots in anderen europäischen und asiatischen Ländern gesichert.



Anzeige
Hardware-Angebote

Walsunge 03. Sep 2007

Auch wenn die Antwort spät kommt: Es ist schon lustig, wenn jemand, der sich "SWISS...

sz 13. Apr 2007

ALT+Num0, ALT+Num2, ALT+Num2, ALT+Num3 Nein.

jogamai 04. Apr 2007

Erinnert mich an bissl an "The day of the tentakle" ..

DER GORF 03. Apr 2007

Das kann man sich anschauen? ich dachte immer davon bekäme man Augenkrebs und andere...

flips 03. Apr 2007

... und anscheinend, nein.


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  2. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /