• IT-Karriere:
  • Services:

LG: Subnotebook mit 12,1-Zoll-Display und Klavierlackgehäuse

1,9 Kilo Gewicht

LG hat mit dem Z1 ein neues 12,1-Zoll-Notebook vorgestellt, das die Käufer auch optisch ansprechen soll. Der Display-Deckel ist dazu in stark glänzendem Schwarz gehalten, während die Innenseite weiß gestaltet wurde. Das Z1 ist mit Intels Core 2 Duo T7200 mit 2 GHz und 4 MByte Cache erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Notebooks der Z1-Serie kommen mit ATIs Grafiklösung Mobility Radeon 1350 mit 128 MByte eigenem Speicher (und bis zu 384 MByte des Hauptspeichers) daher und bieten 1.280 x 800 Pixel Auflösung auf dem kleinen Breitbildschirm.

LG Z1
LG Z1
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Im Rechner stecken ein GByte DDR2 RAM in Form zweier 512-MByte-Riegel. Das Notebook verkraftet bis zu 4 GByte Hauptspeicher. Die Festplattenkapazität wird mit 160 GByte angegeben, dazu kommt ein Super-Multi-DVD-Laufwerk.

Der Z1 ist mit WLAN nach 801.11 a/b/g, Gigabit-Ethernet, Bluetooth, einem Modem sowie einem PC-Card-Schacht und einem Kartenleser ausgerüstet. Dazu kommen VGA, 3x USB 2.0, S-Video-Out sowie analoge und digitale Tonanschlüsse.

Das Notebook misst 301 x 226 x 31 mm und bringt 1,9 Kilogramm auf die Waage. Ausgestattet mit einem 6-Zellen-Li-Ionen-Akku mit 5.200 mAh soll es bis zu 3 Stunden ohne Steckdose auskommen.

Der LG Z1 soll sofort für ab 1.899,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

adba 03. Apr 2007

Stimmt, an UMTS-Karten habe ich nicht gedacht. Die ist wirklich recht teuer und somit...

Ygris 03. Apr 2007

...dem stimme ich zu - jedoch warum hat lenovo den svideo out rausgenommen? das macht in...

THmb 03. Apr 2007

3h ist für ein Subnotebook heute nicht mehr angemessen. 3h bedeutet außerdem 2,5h real...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /