Abo
  • Services:

LG: Subnotebook mit 12,1-Zoll-Display und Klavierlackgehäuse

1,9 Kilo Gewicht

LG hat mit dem Z1 ein neues 12,1-Zoll-Notebook vorgestellt, das die Käufer auch optisch ansprechen soll. Der Display-Deckel ist dazu in stark glänzendem Schwarz gehalten, während die Innenseite weiß gestaltet wurde. Das Z1 ist mit Intels Core 2 Duo T7200 mit 2 GHz und 4 MByte Cache erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Notebooks der Z1-Serie kommen mit ATIs Grafiklösung Mobility Radeon 1350 mit 128 MByte eigenem Speicher (und bis zu 384 MByte des Hauptspeichers) daher und bieten 1.280 x 800 Pixel Auflösung auf dem kleinen Breitbildschirm.

LG Z1
LG Z1
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Im Rechner stecken ein GByte DDR2 RAM in Form zweier 512-MByte-Riegel. Das Notebook verkraftet bis zu 4 GByte Hauptspeicher. Die Festplattenkapazität wird mit 160 GByte angegeben, dazu kommt ein Super-Multi-DVD-Laufwerk.

Der Z1 ist mit WLAN nach 801.11 a/b/g, Gigabit-Ethernet, Bluetooth, einem Modem sowie einem PC-Card-Schacht und einem Kartenleser ausgerüstet. Dazu kommen VGA, 3x USB 2.0, S-Video-Out sowie analoge und digitale Tonanschlüsse.

Das Notebook misst 301 x 226 x 31 mm und bringt 1,9 Kilogramm auf die Waage. Ausgestattet mit einem 6-Zellen-Li-Ionen-Akku mit 5.200 mAh soll es bis zu 3 Stunden ohne Steckdose auskommen.

Der LG Z1 soll sofort für ab 1.899,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

adba 03. Apr 2007

Stimmt, an UMTS-Karten habe ich nicht gedacht. Die ist wirklich recht teuer und somit...

Ygris 03. Apr 2007

...dem stimme ich zu - jedoch warum hat lenovo den svideo out rausgenommen? das macht in...

THmb 03. Apr 2007

3h ist für ein Subnotebook heute nicht mehr angemessen. 3h bedeutet außerdem 2,5h real...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /