Verspiegeltes HSDPA-Handy von Sony Ericsson

Handy mit 2-Megapixel-Kamera, Media-Player und Push-E-Mail-Support

Mit dem Z750i stellt Sony Ericsson ein verspiegeltes HSDPA-Handy im Klappgehäuse vor. Es ist mit einer 2-Megapixel-Kamera und einem vollwertigen HTML-Browser mit RSS-Feeds ausgestattet. Zudem bietet das Quadband-Handy Bluetooth, ActiveSync mit Push-E-Mail-Unterstützung, zwei Displays, ein UKW-Radio und einen Musik-Player sowie einen Steckplatz für Speicherkarten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson Z750i
Sony Ericsson Z750i
In Sony Ericssons Z750i steckt eine 2-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom, die sowohl Schnappschüsse als auch Videoaufnahmen macht. Zusätzlich befindet sich eine VGA-Kamera für Videotelefonate an Bord. Das 2,2 Zoll große Hauptdisplay zeigt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das OLED-Außendisplay liefert eine Auflösung von 36 x 128 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
Detailsuche

Der im 97,4 x 49 x 20 mm messenden Mobiltelefon befindliche Musik-Player versteht die Formate MP3, AAC, AAC+ und eAAC+ sowie OMA-DRM-2.0-geschützte Dateien und kann die Musikdaten per Bluetooth zu einem entsprechenden Headset drahtlos weiterreichen. Weiter steht ein UKW-Radio mit RDS-Erkennung zur Verfügung.

Sony Ericsson Z750i
Sony Ericsson Z750i
Wieder setzt Sony Ericsson auf den NetFront-Browser von Access, der HTML abdeckt, aber auch mit WAP 2.0 klarkommt. Zudem bietet das Handy die Möglichkeit, RSS-Feeds einzubinden, um sich über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten. Ein Push-fähiger E-Mail-Client mit Anbindung an Exchange übernimmt die E-Mail-Konversation und im Z750i kann der Nutzer zudem per Instant Messenger kommunizieren.

Per USB 2.0 lassen sich Adressbuch und Kalendereinträge mit dem PC synchronisieren. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen eine Diktierfunktion, MMS-Unterstützung, Java MIDP 2.0 und ein Vibrationsalarm. Der interne Speicher des Taschentelefons beläuft sich auf 32 MByte. Dem Gerät liegt bereits ein Memory Stick Micro (M2) mit einer Kapazität von 128 MByte bei. Per Zukauf eines größeren Speichersticks ist eine Aufstockung um maximal 2 GByte möglich.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Z750i agiert in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt zudem GPRS, EDGE, UMTS sowie HSDPA. Daten lassen sich drahtlos außer per Bluetooth auch per USB-Anschluss übermitteln. Bei einem Gesamtgewicht von 110 Gramm erreicht das Mobiltelefon mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von 9 Stunden im GSM-Netz und 3,5 Stunden im UMTS-Netz. Im Bereitschaftsmodus verspricht Sony Ericsson eine Laufzeit von 16,5 Tagen im GSM-Netz und 14,5 Tagen im UMTS-Netz.

Sony Ericsson will das Z750i im dritten Quartal 2007 auf den Markt bringen. Einen Preis hat der Anbieter noch nicht bekannt gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clif 03. Apr 2007

woher kommst du eigentlich auf die Idee Maß aller dinge zu sein? wenn du nen handy ohne...

Clif 02. Apr 2007

naja bei dem teil is ja nur das außen display unter nem spiegel guggst du SE z610 schaut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /