Abo
  • Services:

Die Bibel aufs Handy

Download für 6,- Euro

Die Bible Societies aus den USA, Australien, Neuseeland, Brasilien, Irland, Schottland, England, Wales, Russland und Südafrika haben sich zusammengetan und ein internationales Bibelportal fürs Handy gestartet. Damit lassen sich das Alte und das Neue Testament direkt aufs Mobiltelefon laden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der WAPService soll gegen Entgelt in gut 150 Ländern in mehreren Sprachen abrufbar sein. Derzeit gibt es die vier Evangelien in Englisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch und Afrikaans. Im Laufe des Jahres 2007 will die Bible Society weitere zwölf europäische, fünf afrikanische und sieben asiatische Sprachen hinzufügen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Wacker Chemie AG, München

Die Bibeltexte zum Herunterladen sind DRM-geschützt, der Download soll je nach Verbindung zwischen ein und zwei Minuten dauern. Ein Download ist auf alle Mobiltelefone, die Java unterstützen, möglich. Die Bible Society bietet einmal das Neue, einmal das Alte Testament als vermutlich kompletten Download an.

Die Macher der Seite wollen mit dem Handy-Download der Bibel die gleichen Möglichkeiten des schnellen und direkten Zugangs einräumen, wie sie persönliche SMS-Mitteilungen, Sportergebnisse oder Nachrichten aufs Handy bereits jetzt genießen, sagt Michael Pfundner von der Bible Society Großbritannien. Zudem will die Bible Society ihr verstaubtes Images aufbessern. Ledergebundene Ausgaben würden doch nur altbacken wirken und die jungen Leute nicht erreichen, führt Pfundner weiter aus.

Der Dienst ist anders als der Besuch eines Gottsdienstes nicht kostenlos. Die Version CEV Old Testament - American English beispielsweise schlägt mit 6,- Euro zu Buche.

Die Abrechnung der Bibel-Downloads erfolgt über den weltweiten Abrechnungsservice Bango. Dabei kann der Nutzer zwischen verschiedenen Bezahlmethoden für die Bibel-Downloads wählen. In Großbritannien ist eine Abrechnung über die Mobiltelefonrechnung des Netzbetreibers möglich, daneben lässt sich ein Premium-SMS-Service nutzen, alternativ kann die Bezahlung via Kreditkarte oder PayPal erfolgen.

Derzeit sucht die Bible Society weitere Verbündete wie Netzbetreiber oder christliche Medienanstalten, die helfen, das Angebot weiter bekannt zu machen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 9,99€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Volxbibel... 09. Mai 2010

Die Volxbibel gibt es kostenlos für iPad, iPhone und iPod touch hier: http://itunes...

ydgh 11. Apr 2007

Schau dir das mal an, da bekommt man vor lachen keine Luft mehr ;) ahahahahahahaha...

Probala 03. Apr 2007

Ja, offensichtlich. Wissenschaftlich anerkannte Lehren werden abgestritten und durch...

Probala 03. Apr 2007

Die "Frage" von Franktdf war: Ich habe etwas zynisch erwidert, dass durch Dogmatismus...

DoubleH 03. Apr 2007

Und das Posting inklusive Nickname soll man ernst nehmen?


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /