• IT-Karriere:
  • Services:

DVD-Konsortium scheitert vor Gericht wegen DVD-Rips

Formale Lücke sorgt für Sieg von Media-Server-Anbieter

Im kalifornischen San Jose ist die "DVD Copy Control Association" (DVD-CCA) mit einer Klage gegen das Unternehmen Kaleidescape gescheitert. Die kleine Start-up-Firma stellt Medienserver her, die eine DVD auf Knopfdruck auf die Festplatte kopieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DVD-CAA vertrat die Ansicht, dass dieser Vorgang die Lizenzbedingungen des Konsortiums verletzen würde und beharrte darauf, dass eine legale Nutzung des "Content Scrambling Systems" (CSS) von DVDs nur gegeben sei, wenn das Medium im Abspielgerät liegen würde. Das ist bei den Geräten von Kaleidescape aber nicht der Fall, und so hatte die DVD-CAA gegen Kaleidescape Klage eingereicht.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Das Gericht folgte dieser Auffassung nicht, wenn auch eher aus formalen Gründen. Die Richterin stellte fest, dass die 170 Seiten umfassende technische Spezifikation der DVD-CCA - die Kaleidescape lizenziert hatte - nicht auch ein 20 Seiten langes Dokument einschließen, das als "CSS General Specification" bekannt ist. An diesen 20 Seiten ließ Richterin Leslie Nichols kein gutes Haar: "Das ist das Produkt eines Anwaltskonsortiums" zitiert EETimes die Juristin.

Während des Verfahrens hatten Zeugen ausgesagt, dass dieses Papier vor rund zehn Jahren in mehr als 100 Sitzungen von den Anwälten von Hollywood-Studios zusammengestellt worden war. "Es liegt beinahe auf der Hand, dass es hier Potenzial für Verwirrungen gibt", stellte Leslie Nichols fest.

In den USA wird das Urteil als wegweisend für die weitere Entwicklung von Medienservern aufgenommen - unter anderem bieten das "Windows Media Center" auch mit Windows Vista noch immer keine Funktionen, um DVDs auszulesen und auf der Festplatte zu speichern. Dafür muss der CSS-Kopierschutz umgangen werden, auch wenn die Dateien auf der Festplatte noch CSS-verschlüsselt liegen können. Die Lizenzbestimmungen, unter denen dies geschehen darf, sind jedoch unklar, wie das aktuelle Urteil jetzt feststellte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Korrektor 10. Apr 2007

Ja. Um eine CSS verschlüsselte DVD zu betrachten brauchst du einen lizensierten Player...

Sproddel 02. Apr 2007

das selbe ist gleich genauso identisch.

jojojo 31. Mär 2007

vermutlich um zumindest rechtlich noch über eine handhabe zu verfügen? das ganze gilt ja...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /