Abo
  • Services:

Interview: Ego-Shooter zur Paartherapie

Netzeitung.de: Und was genau wollten Sie mit Ihrer Untersuchung herausfinden?

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Frey: Wir wollten zeigen, dass sich die Paare in der virtuellen Umgebung ähnlich verhalten wie in der Realität. Das heißt, dass zufriedene Paare sich öfters anschauen als unzufriedene, näher beieinander stehen und eher positiv miteinander kommunizieren. Um die Identifikation mit den Spielfiguren zu stärken, haben wir sie an das Aussehen der realen Menschen angepasst.

Netzeitung.de: War der Versuch erfolgreich?

Frey: Ja, insofern als wir tatsächlich substanzielle und theoretisch sinnvolle Zusammenhänge zwischen der Einstellung zum Partner sowie spezifischen Maßen partnerschaftlicher Kommunikationsmuster und dem Interaktionsverhalten im Spiel feststellen konnten. Die Einstellung zum Partner und die partnerschaftlichen Kommunikationsmuster der Paare hatten wir vorab mit Hilfe bewährter Fragebogenverfahren erhoben.

Netzeitung.de: Werden die Ergebnisse nicht manipuliert, wenn unterschiedlich erfahrene Computerspieler an den Versuchen teilnehmen?

Frey: Um solche Unterschiede zu vermeiden, haben alle Probanden vorab an einer Trainingsphase teilgenommen, um sich gut in der virtuellen Umgebung bewegen zu können. Außerdem haben wir Testumgebung und Steuerung wirklich sehr einfach gestaltet.

Netzeitung.de: Haben sich die unzufriedenen Paare inzwischen getrennt?

Frey: Hierzu haben wir bislang leider keine Ergebnisse. Prinzipiell könnte man diese Fragestellung aber gut anhand von Parametern untersuchen, die in unserer virtuellen Welt erhoben wurden.

Netzeitung.de: Welche Schwierigkeiten können bei den Tests in den virtuellen Räumen auftreten?

Frey: Unerfahrenen Computerspielern wird manchmal übel, sie bekommen die so genannte Cybersickness, Angst, feuchte Hände, Schwindel. Dieses Phänomen tritt bei stark beeindruckenden virtuellen Welten auf. Um das zu verhindern, kann man die Spielgeschwindigkeit senken und die Darstellung enger Räume vermeiden.

Netzeitung.de: In der virtuellen Welt von Second Life bietet ein Psychologe Therapiesitzungen an, unter anderem auch Paartherapie. Halten Sie das für sinnvoll?

Frey: Der Mehrwert dieses Angebots ist mir nicht ganz klar. Die Frage ist, wofür will man sich therapieren lassen, für die virtuelle Welt oder die Realität. [das Interview führte Caroline Benzel]

 Interview: Ego-Shooter zur Paartherapie
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Interviewerin 27. Jun 2007

Es wird ja sehr oft behauptet, dass solche "Ballerspiele" Aggressionen hervorrufen...

Blork 19. Apr 2007

looooooooooooooooooooooooooooooooooooool GROSSES FEUER ;-)

Quizzler 01. Apr 2007

Nein, ich hab ihn leider nicht gesehen, aber alle sprechen darüber *grummel* noch ein...

keinaprilscherz 01. Apr 2007

Dazu kam das Interview zwei Tage zu früh...

mr. hehe 01. Apr 2007

seht mal aufs Datum...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /