Abo
  • Services:

US-Schüler verklagen Dienst zur Plagiatssuche

Ein Sprecher des Bezirks Fairfax, in dem die McLean High School liegt, sagte der Zeitung, die Verwaltung kommentiere laufende Verfahren nicht. Turnitin hat sich zu dem Fall bisher nicht geäußert.

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow

Nach Angaben in der Klageschrift haben alle Schüler ihre Arbeiten beim Register of Copyrights angemeldet. Für insgesamt sechs eingereichte Arbeiten verlangen sie jeweils 150.000 US-Dollar Schadensersatz. Einer der McLean-Schüler hatte seinem Papier die Anweisung beigefügt, dass es nicht archiviert werden darf. Nach Angaben der Klageschrift sei es dennoch gespeichert worden.

"Es wird angenommen, mein Sohn betrügt" Kevin Wade, der Vater eines der Kläger, die noch nicht volljährig sind und daher nicht namentlich genannt werden, sagte, er finde es falsch, dass die Schulen sich aufs Betrügen konzentrieren: "Man kann nicht die Arbeit eines Menschen nehmen und durch den Computer jagen und so eine ehrliche Person aus ihm machen. Der Haupteinwand meines Sohns ist, dass er nicht betrügt, dass aber angenommen wird, er tut es. In dem Fall geht es nicht ums Geld; wir glauben auch nicht, dass wir welches bekommen."

Andrew Beckerman-Rodau, Ko-Direktor des Programms für "Geistiges Eigentum" an der Jura-Fakultät der Universität von Suffolk, sagte gegenüber der Washington Post, die Schüler hätten gute Chancen mit ihrer Klage: "Normalerweise ist es erlaubt, etwas für Bildungszwecke zu zitieren, für Stipendien oder Nachrichten, das wird alles als 'fair use' angesehen. Aber Turnitin sieht nach einer kommerziellen Nutzung aus. Sie bieten ihren Service für viel Geld an. Und der Service funktioniert nur, weil sie die Arbeiten gespeichert haben."

Was ist ein Plagiat?

"Aus einem Text zu kopieren, nennt man Plagiat. Aus zweien zu kopieren, nennt man Forschung" - diese Definition des englischen Schriftstellers John Milton ist nicht nur scherzhaft gemeint. Sie bringt auf den Punkt, wie schwierig es ist, zu entscheiden, wann man es mit einem Plagiat zu tun hat. Der Frage, wo die Abgrenzung liegt, widmet sich der Artikel Wenig ist so, wie es scheint auf iRights.info. [von Mattthias Spielkamp]

 US-Schüler verklagen Dienst zur Plagiatssuche
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

daazrael 02. Apr 2007

Um genau zu sein bekommt die Firma dadurch ein exklusives und für gewöhnlich...

NetZZwerK 01. Apr 2007

Nur wollen die Schüler garnicht das jemand mit ihren Arbeiten Geld macht und sie...

besserwisserle 31. Mär 2007

dummes Geschwätz was Pogo schrieb

epmw 31. Mär 2007

Ja, so sollte Recht sein: Gleiches Recht für alle :))

dealornodeal 30. Mär 2007

also schlimm finde ich diesen zwang zur datenherausgabe geistigen eigentums absolut - das...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /