Abo
  • Services:
Anzeige

US-Schüler verklagen Dienst zur Plagiatssuche

Ein Sprecher des Bezirks Fairfax, in dem die McLean High School liegt, sagte der Zeitung, die Verwaltung kommentiere laufende Verfahren nicht. Turnitin hat sich zu dem Fall bisher nicht geäußert.

Nach Angaben in der Klageschrift haben alle Schüler ihre Arbeiten beim Register of Copyrights angemeldet. Für insgesamt sechs eingereichte Arbeiten verlangen sie jeweils 150.000 US-Dollar Schadensersatz. Einer der McLean-Schüler hatte seinem Papier die Anweisung beigefügt, dass es nicht archiviert werden darf. Nach Angaben der Klageschrift sei es dennoch gespeichert worden.

Anzeige

"Es wird angenommen, mein Sohn betrügt" Kevin Wade, der Vater eines der Kläger, die noch nicht volljährig sind und daher nicht namentlich genannt werden, sagte, er finde es falsch, dass die Schulen sich aufs Betrügen konzentrieren: "Man kann nicht die Arbeit eines Menschen nehmen und durch den Computer jagen und so eine ehrliche Person aus ihm machen. Der Haupteinwand meines Sohns ist, dass er nicht betrügt, dass aber angenommen wird, er tut es. In dem Fall geht es nicht ums Geld; wir glauben auch nicht, dass wir welches bekommen."

Andrew Beckerman-Rodau, Ko-Direktor des Programms für "Geistiges Eigentum" an der Jura-Fakultät der Universität von Suffolk, sagte gegenüber der Washington Post, die Schüler hätten gute Chancen mit ihrer Klage: "Normalerweise ist es erlaubt, etwas für Bildungszwecke zu zitieren, für Stipendien oder Nachrichten, das wird alles als 'fair use' angesehen. Aber Turnitin sieht nach einer kommerziellen Nutzung aus. Sie bieten ihren Service für viel Geld an. Und der Service funktioniert nur, weil sie die Arbeiten gespeichert haben."

Was ist ein Plagiat?

"Aus einem Text zu kopieren, nennt man Plagiat. Aus zweien zu kopieren, nennt man Forschung" - diese Definition des englischen Schriftstellers John Milton ist nicht nur scherzhaft gemeint. Sie bringt auf den Punkt, wie schwierig es ist, zu entscheiden, wann man es mit einem Plagiat zu tun hat. Der Frage, wo die Abgrenzung liegt, widmet sich der Artikel Wenig ist so, wie es scheint auf iRights.info. [von Mattthias Spielkamp]

 US-Schüler verklagen Dienst zur Plagiatssuche

eye home zur Startseite
daazrael 02. Apr 2007

Um genau zu sein bekommt die Firma dadurch ein exklusives und für gewöhnlich...

NetZZwerK 01. Apr 2007

Nur wollen die Schüler garnicht das jemand mit ihren Arbeiten Geld macht und sie...

besserwisserle 31. Mär 2007

dummes Geschwätz was Pogo schrieb

epmw 31. Mär 2007

Ja, so sollte Recht sein: Gleiches Recht für alle :))

dealornodeal 30. Mär 2007

also schlimm finde ich diesen zwang zur datenherausgabe geistigen eigentums absolut - das...


Jan Schejbal / 01. Apr 2007

Tim Schlotfeldt und Bildungsberatung / 31. Mär 2007

Anti-Plagiatsdienst verklagt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  3. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  4. Mercedes-Benz Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 1,49€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Strom + Internet

    LinuxMcBook | 23:41

  2. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Stefan99 | 23:37

  3. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    plutoniumsulfat | 23:35

  4. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    mambokurt | 23:33

  5. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Eheran | 23:33


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel