Abo
  • Services:
Anzeige

TJX: Vermutlich Daten von 45 Mio. Kreditkarten gestohlen

Auch persönliche Daten von knapp einer halben Million Kunden abhanden gekommen

Mitte 2005 hatte der Diebstahl von rund 40 Millionen Datensätzen bei CardSystems für Aufsehen gesorgt, wie nun bekannt wird, kam es beim US-Einzelhändler über einen Zeitraum von 18 Monaten zum Diebstahl mit noch größerer Tragweite.

Das US-Einzelhandelsunternehmen TJX entdeckte im Dezember 2006, dass sich Fremde Zugang zu den eigenen Computersystemen verschafft und Kreditkartendaten gestohlen haben. Im Rahmen einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht gab TJX nun weitere Details zu dem Datendiebstahl preis. Demnach wurden über einen Zeitraum von 18 Monaten rund 45,6 Millionen Datensätze entwendet.

Anzeige

TJX betreibt einige Einzelhandelsketten, darunter T.J.Maxx, Marshalls, Winners, HomeSense und Bob's Stores, und erzielte in seinem Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von 17,4 Milliarden US-Dollar. Betroffen vom Datendiebstahl waren laut TJX Kunden in den USA, Kanada, Puerto Rico sowie möglicherweise Großbritannien und Irland.

Die Mehrzahl der bei TJX gestohlenen Kartendaten soll mittlerweile abgelaufen sein. Zudem kamen persönliche Daten von rund 451.000 Kunden in falsche Hände. TJX ist sich aber nicht sicher, ob alle gestohlenen Daten erfasst werden konnten, da einige Daten bereits vor Entdeckung der Sicherheitsprobleme gelöscht wurden.

Im Fall von CardSystems gaben viele Banken neue Kreditkarten aus. Bislang hat TJY im Zusammenhang mit dem Datendiebstahl rund 5 Millionen US-Dollar ausgegeben, ob zahlreicher Klagen in diesem Zusammenhang könnte es für das Unternehmen aber sehr teuer werden.


eye home zur Startseite
Hä? 30. Mär 2007

Es wurden Kreditkarteninfos gestohlen, aber nicht die Kreditkarten selber...

schnubbie 30. Mär 2007

und warum weckt mich dann keiner?

MESH 30. Mär 2007

Ich kauf grade mit deiner karte ein MUAHAHAHAHA ;-)

x1XX1x 30. Mär 2007

plastikgeld ist kacke. :)

Besserer 30. Mär 2007

... wurden bei der Aktin nicht geklaut. Was bedeutet das jetzt? bin ich zu unbedeutend????


Ralphs Piratenblog / 30. Mär 2007

IT-Sicherheit für Einsteiger / 30. Mär 2007

(Nicht) Angewandter Datenschutz - Auswirkungen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  2. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  3. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  4. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  5. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  6. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  7. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  8. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  9. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  10. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Das Legen wird aber teurer sein. Auch das...

    DY | 07:37

  2. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    zonk | 07:36

  3. Re: 6 Jahre Reparatursupport sollten ja auch reichen

    MadMonkey | 07:35

  4. Re: E-Auto laden utopisch

    Psy2063 | 07:34

  5. Re: Fn-Unsinn

    igor37 | 07:29


  1. 07:17

  2. 18:08

  3. 17:37

  4. 16:55

  5. 16:46

  6. 16:06

  7. 16:00

  8. 14:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel