Abo
  • Services:

TJX: Vermutlich Daten von 45 Mio. Kreditkarten gestohlen

Auch persönliche Daten von knapp einer halben Million Kunden abhanden gekommen

Mitte 2005 hatte der Diebstahl von rund 40 Millionen Datensätzen bei CardSystems für Aufsehen gesorgt, wie nun bekannt wird, kam es beim US-Einzelhändler über einen Zeitraum von 18 Monaten zum Diebstahl mit noch größerer Tragweite.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Einzelhandelsunternehmen TJX entdeckte im Dezember 2006, dass sich Fremde Zugang zu den eigenen Computersystemen verschafft und Kreditkartendaten gestohlen haben. Im Rahmen einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht gab TJX nun weitere Details zu dem Datendiebstahl preis. Demnach wurden über einen Zeitraum von 18 Monaten rund 45,6 Millionen Datensätze entwendet.

Stellenmarkt
  1. Metabion GmbH Gesellschaft für angewandte Biotechnologie, Planegg
  2. thyssenkrupp AG, Essen

TJX betreibt einige Einzelhandelsketten, darunter T.J.Maxx, Marshalls, Winners, HomeSense und Bob's Stores, und erzielte in seinem Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von 17,4 Milliarden US-Dollar. Betroffen vom Datendiebstahl waren laut TJX Kunden in den USA, Kanada, Puerto Rico sowie möglicherweise Großbritannien und Irland.

Die Mehrzahl der bei TJX gestohlenen Kartendaten soll mittlerweile abgelaufen sein. Zudem kamen persönliche Daten von rund 451.000 Kunden in falsche Hände. TJX ist sich aber nicht sicher, ob alle gestohlenen Daten erfasst werden konnten, da einige Daten bereits vor Entdeckung der Sicherheitsprobleme gelöscht wurden.

Im Fall von CardSystems gaben viele Banken neue Kreditkarten aus. Bislang hat TJY im Zusammenhang mit dem Datendiebstahl rund 5 Millionen US-Dollar ausgegeben, ob zahlreicher Klagen in diesem Zusammenhang könnte es für das Unternehmen aber sehr teuer werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 49,95€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 17,95€

Hä? 30. Mär 2007

Es wurden Kreditkarteninfos gestohlen, aber nicht die Kreditkarten selber...

schnubbie 30. Mär 2007

und warum weckt mich dann keiner?

MESH 30. Mär 2007

Ich kauf grade mit deiner karte ein MUAHAHAHAHA ;-)

x1XX1x 30. Mär 2007

plastikgeld ist kacke. :)

Besserer 30. Mär 2007

... wurden bei der Aktin nicht geklaut. Was bedeutet das jetzt? bin ich zu unbedeutend????


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /