Abo
  • Services:

Glasfaser-Rausch: 111 GBit/s über 2.400 Kilometer

Übertragung soll auf heute installierten Netzen möglich sein

Siemens Networks ist es nach eigenen Angaben gelungen, Daten mit einer Geschwindigkeit von 111 Gigabit pro Sekunde über eine Distanz von knapp 2.400 Kilometern zu übertragen. Das Unternehmen rühmt sich damit, den Transport von 100-Gigabit-Ethernet-Datenpaketen auf einem Wellenlängenkanal über ein 10-Gigabit-DWDM-Netz abwickeln zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übertragung erfolgte unter Laborbedingungen. In zehn unabhängigen Wellenlängenkanälen wurden die Daten im Abstand von 50 Gigahertz mit einer Geschwindigkeit von jeweils 111 Gigabit pro Sekunde übertragen und dabei eine Entfernung von fast 2.400 Kilometern via Standard-Single-Mode-Glasfaser (SSMF) überbrückt.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich

"Neben der beeindruckenden Datenrate und der enormen Reichweite zeigen unsere Resultate auch, dass der Transport von 100 Gigabit pro Sekunde über die heute installierten Netze mit einer Übertragungsrate von derzeit 10 Gigabit pro Sekunde auf einer Wellenlänge machbar ist", sagte Bernd Kubis, Vice President Research und Development bei Siemens Networks.

Bei anderen Ansätzen wurden zehn Wellenlängenkanäle pro 100-Gigabit-Ethernet-Client belegt. Die von Siemens Networks genutzte Architektur der 100-Gigabit-Transmitter- und -Receiver hingegen erlaubt das Verwenden von bis zu 160 unabhängigen Wellenlängenkanälen pro Faser, wovon jede einzelne 100 Gigabit Ethernet oder andere Dienste mit niedrigeren Bitraten befördert.

Unter anderem wurde der Versuch im Rahmen des EIBONE-Projekts (Efficent Integrated Backbone) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,79€
  2. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de
  3. (u. a. Honor 9 190€)
  4. 199€

ChristianNRW 26. Jan 2010

Hi@all, na dann bin ich ja mal froh, das ich im schönen Essen wohne. Wir bekommen ab...

:-) 31. Mär 2007

Gerade die Länge der Glasfaser ist interessant, braucht man doch nicht einen einzigen...

werde elde 30. Mär 2007

der DE-CIX routet nicht!

zytozid 30. Mär 2007

richtig. da drücken schon so einige Nm.. aber is ja auch kein wunder bei der menge an KW...

Na Ich 30. Mär 2007

Doch, ist es ... Auf den Fasern, auf den solche hohen Bandbreiten realisiert wurden, ist...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /