Heimkino-Spezialist cinemateq ist am Ende

Insolvenzverfahren eingeleitet

Das Unternehmen cinemateq GmbH & Co. KG ist seit dem 28. März 2007 insolvent. Cinemateq war ein Spezialist für Heimkino-Ausstattungen und Entwickler wie Anbieter von Video- und Audiolösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang März 2007 hatte das Unternehmen aus Gräfelfing bei München von Liquiditätsproblemen berichtet und mitgeteilt, es stünde zum Verkauf. Nun, knapp einen Monat später, wurde das Insolvenzverfahren über die Firma mit der Konsequenz eröffnet, dass das Unternehmen geschlossen wird.

Die Marke cinemateq soll in Europa von der Firma "tvd Trans Video Deutschland" weitergeführt werden. Wie es künftig mit Service und Support der Produkte weitergeht, ist noch nicht bekannt. Cinemateq teilte mit, dass entsprechende Informationen in Kürze direkt von TVD kommen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


interpolierer 30. Mär 2007

ja und wenn du angerufen hast (als Fachhändler oder Endkunde), dann haben die sich so gro...

Flitschbirne 30. Mär 2007

Schade eigentlich. Die haben super Scaler hergestellt :-(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /