US-Kongressbibliothek archiviert Schriften mit Linux

Historische Dokumente werden digitalisiert

Die US-Kongressbibliothek digitalisiert gerade historische Dokumente, die anschließend online in verschiedenen Formaten veröffentlicht werden sollen. Das mit 2 Millionen US-Dollar geförderte Projekt setzt dabei auf Linux.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das "Digitizing American Imprints at the Library of Congress"-Projekt der US-amerikanischen Kongressbibliothek ist derzeit dabei, mehrere tausend historische Dokumente zu digitalisieren, berichtet Linux.com. Gefördert wird das Projekt mit 2 Millionen US-Dollar von der Sloan Foundation. Zu den zu digitalisierenden Dokumenten gehören beispielsweise Schriften aus dem Sezessionskrieg sowie die 850 Titel, die von Benjamin Franklin geschrieben, gedruckt, editiert oder veröffentlicht wurden.

Stellenmarkt
  1. IT-Engineer / Administrator Network Services (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Entwicklungsingenieur im Bereich Fahrzeug Cyber Security als Security Architect (w/m/d)
    Daimler Truck AG, Stuttgart-Untertürkheim
Detailsuche

Laut dem Bericht ist die Hauptkomponente für die Digitalisierung Scribe, ein Scansystem aus Hard- und Software. Dieses war zuvor für Windows und Linux erhältlich, das an dem Projekt beteiligte Internet Archive migrierte Scribe jedoch komplett auf Linux und ließ die Windows-Unterstützung fallen. Als Plattform kommt nun die Linux-Distribution Ubuntu zum Einsatz.

Die Bücher werden in einem speziellen Gerüst von zwei Kameras eingelesen, so dass sie nicht komplett geöffnet werden müssen. Dies ist besonders wichtig, da bei vielen der betroffenen Werke der Verfall bereits fortgeschritten ist. Die Ergebnisse werden manuell überprüft und an das Internet Archive übermittelt, wo sie dann in verschiedenen Formaten frei zugänglich gemacht werden.

Dies soll nicht nur historische Dokumente rechtzeitig sichern - einige der Bücher könnten bereits beim Lesen zerstört werden -, sondern vor allem auch ihre Verfügbarkeit ausweiten. Die Werke sind zwar bereits in der Public Domain, ein Copyright besteht also nicht mehr, sofern sie nicht in digitaler Form erhältlich sind, in der Regel für die meisten Menschen aber nicht einsehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WWWusel 30. Mär 2007

Server und Workstation unterscheiden sich doch noch sehr stark. Nur weil viele Firmen...

AB 30. Mär 2007

schätze mal seine Eltern haben ihm PC-Verbot erteilt oder sein Windows ist abgestürzt ;)

LinuxBlabla 30. Mär 2007

Man könnte sich eher mal fragen, warum so vielen einfach gestrickten Gemütern immer nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Polizei
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. 30 Prozent Rabatt auf IT-Seminare
     
    30 Prozent Rabatt auf IT-Seminare

    In der Himmelfahrtswoche sparen: Ab kommendem Montag 30 Prozent Rabatt auf ausgewählte Onlineseminare der Golem Karrierewelt!
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /