Abo
  • IT-Karriere:

Base 5: Handy-Flatrate in alle deutschen Netze

Auf Base 1 und Base 2 folgt bei E-Plus nun Base 5

E-Plus erweitert sein Flatrate-Angebot um den neuen Tarif "Base 5", mit dem zum monatlichen Pauschalpreis in alle deutschen Mobilfunknetze sowie ins Festnetz telefoniert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Base 5 startet ab 1. April 2007 und kostet 90,- Euro im Monat. Darin enthalten sind dann alle Gespräche in die vier deutschen Mobilfunknetze von T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 sowie das deutsche Festnetz, Sondernummern wie üblich ausgenommen.

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. MVV Energie AG, Mannheim

Im März hatte E-Plus sein Flatrate-Angebot diversifiziert und den Pauschaltarif "Base" durch die beiden Flatrates "Base 1" für Gespräche ins Festnetz sowie "Base 2" für Gespräche ins Festnetz und ins E-Plus-Netz ersetzt. Nun folgt mit Base 5 ein Pauschaltarif für insgesamt fünf Netze. Nicht darunter fallen allerdings SMS, die kosten in alle Netze 19 Cent.

Auch die neue Handy-Flatrate kann mit der Base-Internet-Flatrate kombiniert werden, die für 25,- Euro pro Monat zu haben ist. Kunden, die Base 5 online unter base.de bestellen, erhalten eine einmalige Gutschrift über 90,- Euro. Ferner entfällt bis zum 30. April für alle Base-Flatrates die einmalige Anschlussgebühr von 25 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

-tim- 08. Apr 2007

aber leider ist die internet-flat garnicht als option zubuchbar. die webseite gauckelt...

Zeus 29. Mär 2007

Für Geschäftsleute wie mich ist der Base 5-Tarif ideal. 10 Stunden sind locker drin. Au...

Anno-ying 29. Mär 2007

Auch wenn der Preis noch viel zu hoch ist, fehlt eindeutig eine SMS-Flatrate in alle Netze.


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /