Abo
  • Services:

Interview: "Forumsbetreiber haben die Pflicht zu handeln"

Lawblogger Udo Vetter über die Auswirkungen des BGH-Urteils zur Forenhaftung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Forenbetreiber auch dann für Beiträge haften, wenn einem Verletzten die Identität des Autors bekannt ist. Maik Söhler sprach mit Rechtsanwalt und Lawblogger Udo Vetter über die Auswirkungen des Urteils.

Artikel veröffentlicht am , nz

Netzeitung.de: Nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofes haften Betreiber von Internetforen für Beleidigungen, die Dritte im Forum veröffentlichen. Was bedeutet das konkret?

Udo Vetter: In den vergangenen Jahren konnte jeder, der wollte, in Foren Kommentare abgeben über Nachbarn, unliebsame Arbeitgeber oder Firmen, mit deren Dienstleistungen man nicht zufrieden war. In den Zeiten von Google gibt es natürlich Personen und Unternehmen, die das überprüfen und die Betreiber des Forums zur Rechenschaft ziehen. Das muss man verstehen, denn die Einträge stehen ja anders als bei Tageszeitungen viel länger im Netz.

Netzeitung.de: Was genau ist im juristischen Sinn eine Beleidigung?

Vetter: Eine Beleidigung wird definiert als "Herabsetzung in der persönlichen Ehre". Man unterscheidet dabei zwischen absoluten Beleidigungen - das sind glasklare Schimpfwörter wie "blöde Sau" oder "Idiot" - und Formalbeleidigungen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Netzeitung.de: Spielt die Absicht eine Rolle?

Vetter: Es kann sich aus dem Kontext ergeben, dass eine Aussage über jemanden mit der Absicht einherging, ihn zu beleidigen. Wenn man schreibt: "Herr X ist ein Arbeitgeber, mit dem nicht leicht Kirschen essen ist" kann das je nach Kontext eine justiziable Beleidigung sein.

Interview: "Forumsbetreiber haben die Pflicht zu handeln" 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 109,99€
  2. 139,99€
  3. 158,80€
  4. 89,99€

Ingomar Wesp 30. Mär 2007

Es is' ja schon gut. Ich bin halt ein bisschen leicht eingeschüchtert manchmal von all...

JuggaJugga 30. Mär 2007

Hi all! Looking for cheap gift ideas,visit http://www.all-gift-ideas.info Only cheap...

Korrumpel 30. Mär 2007

Dies ist kein moderiertes Forum. Und kein Forenbetreiber muß prüfen, wsa geschrieben...

Korrumpel 30. Mär 2007

Oder: "Ich könnte Sie jetzt als Arschloch bezeichnen, tue es aber nicht!"

DF 29. Mär 2007

oh shit, pass auf, dass dich sein Anwalt jetzt nicht verklagt :D


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /