Abo
  • Services:

Yahoo Mail bekommt ein API

Entwickler sollen neue Möglichkeiten zum E-Mail-Zugriff schaffen

Yahoo-Mail erhält ein API, mit dem Entwickler eigene Applikationen bauen können, die Yahoo-Mail integrieren. Erste Applikationen stehen bereits zur Verfügung. Entwickler lockt Yahoo dabei mit seiner großen Nutzerzahl, denn mit 250 Millionen Accounts ist Yahoo-Mail größer als Windows Live Hotmail, AOL Mail und Gmail.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine erste Vorschau auf das "Yahoo! Mail API" gab es bereits im vergangenen Jahr auf dem Yahoo Open Hack Day, nun wurde das API offiziell gestartet. Bereits jetzt stehen erste kleinere Applikationen auf Basis des API zur Verfügung, zu finden in Yahoos Applikationsgalerie.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Regensburg
  2. ETAS, Stuttgart

Dort findet sich beispielsweise eine Testapplikation, die E-Mails passende Flickr-Bilder zuordnet, eine weitere erlaubt es, Postkarten mit Flickr-Bildern zu verschicken. Künftig sollen weitere hinzukommen, auch von Yahoo selbst.

Dabei bietet Yahoo den API-Zugang auf zwei Ebenen an: zum einen auf die kostenlosen Postfächer und zum anderen auf Premium-Accounts, die zusätzliche Funktionen umfassen. Nutzer der kostenlosen Variante erhalten unter anderem Zugriff auf eine E-Mail-Vorschau, können eine Ordner-Liste abfragen und alle Nachrichten in einem Ordner auflisten. Premium-Nutzer hingegen sollen einen vollen Zugang erhalten, mit dem sie auch E-Mails über das API versenden und in ihrem E-Mail-Bestand suchen können.

Wer mit seiner Applikation auf Basis des Mail-API Yahoo-Nutzer zum Umstieg auf die kostenpflichtige Version bringt, erhält im Rahmen eines Affiliate-Programms 10,- US-Dollar.

Details zum "Yahoo Mail API" finden sich auf den Seiten des Yahoo Developer Network.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

      •  /