Abo
  • Services:

Yahoo Mail bekommt ein API

Entwickler sollen neue Möglichkeiten zum E-Mail-Zugriff schaffen

Yahoo-Mail erhält ein API, mit dem Entwickler eigene Applikationen bauen können, die Yahoo-Mail integrieren. Erste Applikationen stehen bereits zur Verfügung. Entwickler lockt Yahoo dabei mit seiner großen Nutzerzahl, denn mit 250 Millionen Accounts ist Yahoo-Mail größer als Windows Live Hotmail, AOL Mail und Gmail.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine erste Vorschau auf das "Yahoo! Mail API" gab es bereits im vergangenen Jahr auf dem Yahoo Open Hack Day, nun wurde das API offiziell gestartet. Bereits jetzt stehen erste kleinere Applikationen auf Basis des API zur Verfügung, zu finden in Yahoos Applikationsgalerie.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Lidl Digital, Leingarten

Dort findet sich beispielsweise eine Testapplikation, die E-Mails passende Flickr-Bilder zuordnet, eine weitere erlaubt es, Postkarten mit Flickr-Bildern zu verschicken. Künftig sollen weitere hinzukommen, auch von Yahoo selbst.

Dabei bietet Yahoo den API-Zugang auf zwei Ebenen an: zum einen auf die kostenlosen Postfächer und zum anderen auf Premium-Accounts, die zusätzliche Funktionen umfassen. Nutzer der kostenlosen Variante erhalten unter anderem Zugriff auf eine E-Mail-Vorschau, können eine Ordner-Liste abfragen und alle Nachrichten in einem Ordner auflisten. Premium-Nutzer hingegen sollen einen vollen Zugang erhalten, mit dem sie auch E-Mails über das API versenden und in ihrem E-Mail-Bestand suchen können.

Wer mit seiner Applikation auf Basis des Mail-API Yahoo-Nutzer zum Umstieg auf die kostenpflichtige Version bringt, erhält im Rahmen eines Affiliate-Programms 10,- US-Dollar.

Details zum "Yahoo Mail API" finden sich auf den Seiten des Yahoo Developer Network.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /