Billighandy-Parade von Motorola mit langer Akkulaufzeit

Geräte mit VGA-Kamera und MP3-Player

Motorola hat auf der CTIA 2007 vier Einsteigerhandys vorgestellt. Sie sollen trotz günstigem Preis mit Kamera, MP3-Player und einem Radio ausgestattet sein. Die luxuriöseren unter den vier Neuvorstellungen bieten zudem Bluetooth und einen Klinkenstecker für Stereo-Headsets. Zudem will Motorola lange Akkulaufzeiten offerieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Motorola W218
Motorola W218
Das W218 ist ein Riegelhandy mit einem 1,6-Zoll-Display, das bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bis zu 65.534 Farben darstellt. Es hat eine VGA-Kamera mit 4fach digitalem Zoom an Bord und ist mit einem UKW-Radio bestückt. Der interne Speicher beläuft sich auf 1 MByte und kann nicht erweitert werden. Ein Abgleich der Handydaten mit dem PC erfolgt mit der mitgelieferten Motorola-eigenen Synchronisationssoftware. Angaben zu Größe und Akkulaufzeiten liegen nicht vor.

Stellenmarkt
  1. Systemmanager (m/w/d) SAP BW
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Motorola W360
Motorola W360
Das W360 ist ebenfalls als Riegelhandy gestaltet und auch hier ist nur eine VGA-Kamera an Bord. Zusätzlich hat Motorola neben dem UKW-Radio auch einen MP3-Player eingebaut, der interne Speicher fasst 5 MByte. Das Display löst mit 128 x 160 Pixeln etwas detaillierter auf als das W218, der Datentausch erfolgt via USB-1.1-Anschluss. Auch dieses Mobiltelefon benötigt das Mobile Phone Tool, um Daten zu synchronisieren.

Das 47 x 113 x 11,9 mm große Handy soll gute 8,5 Stunden Gesprächzeit liefern und etwa 14,5 Tage im Stand-by verharren.

Motorola W380
Motorola W380
Das Klapptelefon W380 unterscheidet sich vom W360 durch seine Bauweise, zudem verfügt es über einen 2,5-mm-Klinkenstecker für ein kabelgebundenes Headset. Stereomusikübertragung über ein Bluetooth-Stereo-Headset ist bei den Einsteigermodellen nicht vorgesehen. Die Gesprächszeit des W360 soll bei etwa 5,5 Stunden liegen, die Stand-by-Zeit bei gut 7 Tagen. Angaben zur Größe des Klappgerätes machte Motorola nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Motorola W395
Motorola W395
Das W395 schließlich kann man als das Premium-Handy unter den neuen Einsteiger-Telefonen bezeichnen. Es wartet neben MP3-Player, UKW-Radio und 2,5-mm-Klinkenstecker für Ohrhörer mit einer 1,3-Megapixel-Kamera auf, die auch Videos drehen und abspielen kann. Zudem ist anders als bei den drei übrigen Günstig-Handys Bluetooth an Bord, ferner kann der interne Speicher des Klapphandys per Micro-SD-Karte auf 2 GByte erweitert werden.

Die Sprechzeit soll laut Motorola bei gut 8 Stunden liegen, im Stand-by-Betrieb versprechen die Amerikaner ebenfalls gut 8 Tage Durchhaltevermögen. Darüber hinaus sind auch die Daten zum W395 sehr rudimentär, weder Größe noch Display-Auflösung hat Motorola bekannt gegeben.

Alle Einsteigerhandys sollen in der zweiten Jahreshälfte 2007 in den Handel kommen. Preise stehen derzeit noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /