• IT-Karriere:
  • Services:

Ricoh: Reisekamera mit 24-mm-Weitwinkel und Winkelsucher

Caplio GX100 mit 10,1 Megapixeln Auflösung

Ricoh hat mit der Caplio GX100 eine kleine Reise- bzw. Reportagekamera vorgestellt, die vor allem durch zwei Ausstattungsmerkmale aus der großen Masse von 3fach-Zooms hervorsticht. Zum einem geht ihr Zoombereich bei 24 mm los, während die Konkurrenz oft im mittleren 30er-Bereich startet. Zum anderen ist ein Aufstecksucher erhältlich, der sogar als Winkelsucher von oben genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Ricoh Caplio GX100
Ricoh Caplio GX100
Die Caplio GX100 löst die Caplio GX8 ab und bringt es auf eine Auflösung von 10,1 Megapixeln. Ihr Objektiv deckt den Brennweitenbereich von 24 bis 72 mm (Kleinbild) bei Anfangslichtstärken von F2,5 bis 4,4 ab. Die Makro-Nahgrenze liegt bei 1 Zentimeter Motivabstand.

Inhalt:
  1. Ricoh: Reisekamera mit 24-mm-Weitwinkel und Winkelsucher
  2. Ricoh: Reisekamera mit 24-mm-Weitwinkel und Winkelsucher

Ein optionaler Adapter erlaubt den Anschluss eines Weitwinkel-Konverters, der die Anfangsbrennweite bis auf 19 mm absenkt. Der Adapter selbst fungiert auch noch als Sonnenblende, der allerdings den Einsatz des internen Blitzes vereitelt.

Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 2,5 Zoll großes TFT mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln und einem Betrachtungswinkel von 170 Grad in beide Hauptrichtungen, das normalerweise nicht nur zur Einstellung der Kamera, sondern auch als Sucher verwendet wird. Doch darüber hinaus gibt es einen Aufsteck-Sucher, der mit einem elektronischen Display ausgestattet ist. Er lässt sich auch nach oben neigen und so als Winkelsucher benutzen, was beispielsweise bei Makroaufnahmen, aber auch für unbemerkte Schnappschüsse und Arbeiten am Stativ günstig ist.

Ricoh Caplio GX100
Ricoh Caplio GX100
Die Kamera arbeitet mit Lichtempfindlichkeiten zwischen ISO 80 und 1.600, die automatisch oder manuell gewählt werden können. Zur Vermeidung von Verwacklern ist der Sensor beweglich angebracht und gleicht Schüttelbewegungen aus. Zudem kann die ISO-Automatik zur Verkürzung der Belichtungszeiten eingesetzt werden, was aber zu einem stärkeren Hintergrundrauschen führt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ricoh: Reisekamera mit 24-mm-Weitwinkel und Winkelsucher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Anonymous 30. Mär 2007

Meine Fotos: www.noobisteich.de ;) (mag keine werbung) hintergrundrauschen = überlagert...

Anonymous 30. Mär 2007

wenn du von inovationslosigkeit sprichst, solltest du den artikel nochmal lesen...

adba 29. Mär 2007

Tool Times ;-)

:-) 29. Mär 2007

Man kann es auch auf die Diagonale des Sensors beziehen (45 mm Diagonale beim KB). Beim...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /