Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Neuer Core 2 "Penryn" 20 bis 45 Prozent schneller

Erste Details zur neuen Architektur in 45 Nanometern Strukturbreite

Mittels einer Telefonkonferenz gab Intel mehrere Monate vor der Markteinführung technische Einzelheiten zu seinem neuen Prozessor-Design "Penryn" bekannt, das als Dual- und Quad-Core mit bis zu 12 MByte L2-Cache erscheinen soll. Dank verbesserter Recheneinheiten und einem neuen SSE-Befehlssatz sollen die CPUs bei über 3 GHz bis zu 45 Prozent schneller sein als bisher verfügbare Intel-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Chef der "Digital Enterprise Group", Stephen Smith, stellte sich nach einer Präsentation, aus der die folgenden Screenshots stammen, telefonisch den Fragen von Journalisten. Ungewohnt offen legte der Intel-Manager dabei auch zumindest Abschätzungen zur erzielbaren Leistung der kommenden Prozessoren vor.

Alle 2 Jahre eine neue Architektur
Alle 2 Jahre eine neue Architektur
Penryn ist Intels erstes CPU-Design, das auf eine Fertigung mit Strukturbreiten von 45 Nanometern ausgerichtet ist. Wie bereits berichtet, kommt dabei ein neuer Transistor-Aufbau zum Einsatz, der das bisherige Problem der Leckströme deutlich mildern soll. Die Penryns sollen mit demselben Die sowohl für Desktops, Notebooks und Server erscheinen, auf einem Die sitzen dabei wie beim bisherigen Core 2 Duo zwei Kerne. Zwei dieser Dies bilden dann einen Quad-Core-Prozessor.

Trotz der geringeren Strukturbreite bleibt Intel im Wesentlichen bei der gleichen Leistungsaufnahme, was unter anderem durch einen von 4 auf 6 MByte vergrößerten L2-Cache pro Die bedingt ist. Intel spricht jedoch nur von "bis zu 6 MByte", kleinere Versionen - wie auch schon beim aktuellen Core 2 Duo - sind also zu erwarten. Für die mobilen Prozessoren legte Intel noch keine TDP-Zahlen der typischen Leistungsaufnahme vor, Stephen Smith sagte lediglich, Penryn solle in dieselben Notebook-Designs passen wie der bisherige Core 2 Duo, dessen Kern bei Notebooks "Merom" heißt.

Intel: Neuer Core 2 "Penryn" 20 bis 45 Prozent schneller 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

AaalAusArse 30. Mär 2007

du fischkopp du!

moep 29. Mär 2007

Na also hast es ja kapiert.

AllManureDevices 29. Mär 2007

Umso beschämender, wenn man leistungsmässig so weit hinterher hinkt. Perlen vor die...

need4speed 29. Mär 2007

Davon soll sich AMD mal bitte eine DICKE Scheibe abschneiden!!

Uwichtig 29. Mär 2007

In 1 bis 2 Jahren - haben auch andere CPU Hersteller CPU's welche im Vegleich zu heute...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. ADAC Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten
  2. Solaris Mailand schafft 250 Elektrobusse an
  3. BYD und Alexander Dennis London bekommt erste Elektro-Doppeldecker

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
LoL
Was ein E-Sport-Trainer können muss

Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
Von Nadine Emmerich

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /