• IT-Karriere:
  • Services:

Sony bringt im Sommer zwei 720p-Projektoren mit 20 db(A)

Auch Projektoren heißen jetzt Bravia

Sony benennt künftig auch seine Videoprojektoren Bravia, während der Name bislang für Flachbild-Fernseher vorbehalten war. Die beiden neuen Modelle sind LCD-Projektoren, die mit einer Auflösung von 1.280 x 720p arbeiten und mit einer Lichtleistung von 1.300 ANSI-Lumen daherkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Einsteigermodell VPL-AW10 muss ohne Lens-Shift auskommen. Das Kontrastverhältnis liegt bei 3.500:1. Beim Bravia VPL-AW15 kommt eine spezielle Abdunkelungstechnik zum Einsatz, die bei Darstellung schwarzer Bilder verhindern soll, dass Licht von der Lampe durch das LCD hindurchdringt.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Außerdem sind beide Modelle mit einer dynamischen Irissteuerung ausgestattet, bei der der Kontrast in der Iris Szene für Szene angepasst wird. Der VPL-AW15 soll so auf ein Kontrastverhältnis von bis zu 12.000:1 kommen.

Beide Modelle verfügen über einen VGA-, Composit-, S-Video-, Component- und HDMI-Eingang und unterstützen einen Wiedergabemodus, der den Film mit 24 Bildern pro Sekunde ablaufen lässt.

Die Projektoren sollen eine 80 Zoll große Bilddiagonale bei einem Abstand von 2,30 Metern erzeugen können. Der VPL-AW15 verfügt außerdem über eine Lens-Shift-Funktion, mit der das Bild in der Breite um bis zu einem Viertel und in der Höhe um mehr als die Hälfte verschoben werden kann. Zudem sollen beide Modelle der Serie ein Betriebsgeräusch von 20 db(A) erreichen. Ob es sich dabei um den Eco- oder den Modus mit normaler Helligkeit handelt, teilte der Hersteller nicht mit.

Die neuen Bravia-Projektoren sollen ab Juni 2007 erhältlich sein. Preise gab Sony noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Michaelangelo 01. Apr 2007

Wenn er von Sony kommt - wahrscheinlich nicht (zumindest preislich)...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Star Wars Jedi Fallen Order: Die Macht ist mit den physikalisch Animierten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Die Macht ist mit den physikalisch Animierten

    GDC 2020 Das Imperium stirbt korrekt simuliert: Ein Entwickler von Respawn hat das Animationssystem von Jedi Fallen Order vorgestellt.

    1. King Schöne Grafik für 249 Millionen Spieler
    2. John Romero "Haltet euren Quellcode so einfach wie möglich"
    3. Entwicklertagung Entwicklertagung GDC 2020 Summer für August angekündigt

    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

      •  /