Abo
  • IT-Karriere:

OpenVZ optimiert für Datenbanken

Angepasster Linux-Kernel 2.6.20 veröffentlicht

Die Open-Source-Virtualisierungssoftware OpenVZ steht nun in einer neuen Entwicklungsversion auf Basis des Linux-Kernels 2.6.20 zum Download bereit. Damit profitiert OpenVZ von den Verbesserungen des aktuellen Kernels, insbesondere beim Einsatz von Datenbanken.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Linux-Kernel 2.6.20 brachte einige Verbesserungen im Hinblick auf Virtualisierung mit. Durch die nun für diese Kernel-Version angepasste OpenVZ-Fassung profitiert die freie Virtualisierungslösung davon und Anwender können den aktuellen Kernel nutzen, ohne ihn selbst patchen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. GAG Immobilien AG, Köln

Die wichtigste Neuerung ist I/O-Scheduling innerhalb der virtuellen Umgebung, was sich beispielsweise gut für den Einsatz von Datenbanken eignet. Denn so lassen sich einzelne virtuelle Umgebungen priorisieren, während I/O-Operationen in Umgebungen mit weniger Bedarf hintangestellt werden.

Zudem unterstützt OpenVZ nun Read-Only-Bind-Mounts. Hiermit lassen sich Teile eines Read-Write-Dateisystems für den Schreibzugriff freigeben, während andere geschützt sind und somit die Sicherheit erhöhen.

OpenVZ setzt auf eine Container-Virtualisierung, bei der mehrere Linux-Umgebungen einen Host-Kernel nutzen. Daraus ergibt sich einerseits eine bessere Leistung, andererseits wird so aber auch nur Linux als Gast unterstützt. Den für OpenVZ angepassten Linux-Kernel 2.6.20 gibt es ab sofort auf den Projektseiten zum Download als RPMs. Ein Kernel-Patch und Konfigurationen stehen ebenfalls bereit. Er ist jedoch als Entwicklerversion gekennzeichnet und somit nicht für den produktiven Einsatz empfohlen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

tomhuber 29. Mär 2007

OpenVZ unterstützt sogar live migration ohne downtime, d.h alles bleibt in betrieb, NEU...

tioan 28. Mär 2007

Hi, schau dir das hier mal an http://www.pro-linux.de/work/virtual-ha/index.html das...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /