Abo
  • Services:

Schnurloses Telefon für Festnetz und Skype

Netgear liefert Dual-Telefon mit DECT-Verbindung aus

Im Gegensatz zum ersten Skype-Telefon von Netgear, das monatelang immer wieder verschoben wurde, kommt das neue Modell kurz nach Ankündigung auf den Markt. Das "SPH200D" ist jedoch kein WLAN-Handy, sondern ein Telefon, das per Ethernet an einen Router angeschlossen werden muss und zudem auch mit dem Festnetz umgehen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das SPH200D ist ein schnurloses Telefon für zu Hause, nicht für den mobilen Einsatz wie das Skype-Handy von Netgear, das sich an beliebigen Hotspots anmelden kann. Das Mobilteil des neuen Geräts misst 14 x 4,6 x 2,6 Zentimeter, ist 130 Gramm schwer und funkt nur mit seiner Basisstation. Die wird per Ethernet-Kabel an einen Router angeschlossen und hat zudem eine Buchse für analoge Telefonleitungen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Netgear SPH200D
Netgear SPH200D
Ist eine Internetverbindung vorhanden, kann das Telefon auch ohne eingeschalteten PC Kontakt zu den Skype-Servern aufbauen und die Kontaktliste im Farbdisplay des Mobilteils angeben. Telefoniert wird dann über die Skype-Kontakte, was auch kostenlos klappt, sofern der Anrufer von einem PC oder einem anderen Skype-Telefon aus Kontakt aufnimmt. Über das Festnetz fallen die üblichen Gebühren an. Wer auch die kostenpflichten Dienste "Skype-In" oder "Skype-Out" nutzt, ist über seine Skype-Telefonnummer auch auf dem SPH200D erreichbar.

Ladeschale und Basisstation
Ladeschale und Basisstation
Wie weit das Gerät funkt, gibt Netgear nicht an. Die Reichweite liegt bei DECT-Geräten üblicherweise bei rund 300 Metern bei freier Sicht, in Gebäuden durch mehrere Wände sind meist um 50 Meter zu erzielen. Die maximale Sprechzeit mit einer Akkuladung über die Basisstation soll 12 Stunden betragen, im Stand-by hält das Gerät laut Netgear 120 Stunden durch.

Das SPH200D haben bereits mehrere deutsche Hardware-Versender zu Preisen knapp unter 200,- Euro im Programm, die Preisempfehlung von Netgear beträgt 215,- Euro. Ende April 2007 will Netgear noch weitere Mobilteile unter dem Namen "SPH150D" anbieten, deren empfohlener Preis liegt bei 107,- Euro. Bis zu insgesamt vier Telefone lassen sich mit der Basisstation koppeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 8,99€

Newbe 29. Mär 2007

Ich habe die FritzBox 7050, bei einem Freund habe ich die 7170 oder ähnlich installiert...

Gerard 29. Mär 2007

Vielleicht gibt es irgend wo SIP zu Skype Gateways, müsste man suchen.

der Daniel 28. Mär 2007

Hallo, in der Installationsanleitung des SPH200D kann man auf den Abbildungen nur sehen...

SADisFaction 28. Mär 2007

Hmm, wie sieht es eigentlich aus wenn man dieses Gerät ohne PC betreibt und ein Kontakt...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /