Abo
  • Services:
Anzeige

Sony BDP-S1E - 24p-fähiger Blu-ray-Player kommt im Sommer

High-End-Gerät für die Heimkino-Anlage

Im Sommer 2007 will auch Sony mit dem BDP-S1E einen reinen Blu-ray-Player in Europa ausliefern. Die europäische Version des BDP-S1 soll von Hause aus eine Ausgabe auch mit 1080/24p unterstützen, was in Verbindung mit kompatiblen Flachbildschirmen oder Projektoren für eine ruckelfreie Darstellung sorgen soll, soweit das bei den im Kino üblichen 24 Bildern/s möglich ist.

Sony BDP-S1E
Sony BDP-S1E
Der BDP-S1E spielt neben Blu-ray Discs auch herkömmliche DVDs oder CDs ab, darunter auch solche mit MP3- und JPEG-Dateien. Auf Blu-ray Discs gespeicherte Kinofilme können in Originalgeschwindigkeit (24 Bilder/s) ohne ruckelträchtige Umwandlung wiedergegeben werden, was Sony als "24p True Cinema" bezeichnet und auch ein passendes Ausgabegerät voraussetzt, welches das 1080/24p-Bildsignal verarbeiten kann. Online-Extras von künftigen Blu-ray-Filmen bleiben dem Nutzer verwehrt - Sony hat sich die Ethernet-Schnittstelle gespart.

Anzeige

Bei Film-DVDs gibt es das für diese Geräteklasse obligatorische 1080p-Upscaling. Darüber hinaus kann der BDP-S1E auch mit Sonys neuen Camcordern im AVCHD-Format aufgenommene DVDs wiedergeben, wobei der mittels x.v.Colour-Technik (xvYCC-Videosignal) erweiterte Farbraum unterstützt wird. Zur hochauflösenden Bildausgabe gibt es neben HDMI (bis 1080p) auch einen Komponentenausgang (bis 1080i). Ein getrennter Audio-Schaltkreis soll für ordentlichen Klang sorgen.

Im Vergleich mit der ebenfalls als Blu-ray-Player dienenden PlayStation 3 aus demselben Konzern passt der deutlich teurere Blu-ray Disc Player BDP-S1E auf Grund seines Formfaktors (430 x 105 x 355 mm) besser in bestehende HiFi-Anlagen. Per "Theatre Sync" und "HDMI Control" (zweite HDMI-Schnittstelle vorhanden) soll der in ein Aluminiumgehäuse mit Glasfront verpackte BDP-S1E die Steuerung anderer Heimkino-Komponenten - darunter Fernseher, Soundanlage und Receiver - übernehmen können. Das fluoreszierende Display des BDP-S1E lässt sich dimmen oder ganz ausblenden.

Sony will seinen Blu-ray-Player BDP-S1E ab Sommer 2007 für 1.299,- Euro in Europa ausliefern. In den USA ist der BDP-S1 bereits seit Ende Januar 2007 verfügbar, bisher noch ohne 1080/24p-Ausgabe, die sich vermutlich per Firmware nachrüsten lässt.

Der günstigere Blu-ray-Player BDP-S300, der im Sommer 2007 für rund 600,- US-Dollar in den USA erscheinen soll und ebenfalls 24p-Ausgabe beherrschen wird, ist bisher nicht für Europa angekündigt worden. Dafür gibt es aber in Europa seit dem 23. März 2007 die Sony-Spielekonsole PlayStation 3, die für 599,- Euro plus separat zu erstehender Fernbedienung ein vollwertiger Blu-ray-Player ist.


eye home zur Startseite
EddieXP 29. Mär 2007

Ansichtssache: http://www.wired.com/politics/security/commentary/securitymatters/2005/11...

:-) 28. Mär 2007

Das neue Gerät gibt die Filme mit 24 Bildern pro Sekunde heraus, es braucht überhaupt...

:-) 28. Mär 2007

...und ich dachte, die richten sich nach ihrem 60 Hz-Netz.

MacMyDay 28. Mär 2007

Das Teil dient doch nur dazu, den Absatz der PS3 zu unterstützen. Denn da bekommt man...

:-) 28. Mär 2007

Da alle in der ersten Reihe sitzen wollen, gibt es das neue extrem breite 24p Format.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  3. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  4. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 54,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: schnell gelangweilt

    AllDayPiano | 06:15

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  3. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  4. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  5. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel