Abo
  • Services:
Anzeige

TeraDisc: Ein Terabyte auf einer Scheibe

DVD-großes Medium mit extremer Speicherkapazität

Das israelische Unternehmen Mempile hat ein optisches Medium in DVD-Größe vorgestellt, das bis zu einem Terabyte Speicherplatz bieten soll. Das Unternehmen teilte mit, dass man die Technik schon mehreren japanischen Herstellern für optische Laufwerke vorgestellt habe. Das Konzept beinhaltet bislang ca. 100 Datenlayer pro Speichermedium.

Die TeraDisc, wie Mempile sein Produkt nennt, soll zumindest einmal beschreibbar (WORM) sein. Die enorm angestiegenen Speichermengen, die sich aus hochauflösenden Videos ergeben, machen die Technik für die Hersteller von Unterhaltungselektronik interessant, so Mempile.

Anzeige

Mempiles Konzept sieht vor, Daten innerhalb der Speicherschicht dreidimensional aufzuzeichnen. Dabei werden keine halbtransparenten Reflexionsschichten eingesetzt und die Layer sind deshalb auch nicht real vorhanden - die Markierungen können in unterschiedlichen Ebenen der Plastikschicht angebracht werden, so dass daraus die 100 "virtuellen" Schichten resultieren.

Funktionierende Prototypen arbeiten mit Medien, die eine Dicke von 0,6 mm aufweisen. Hier lassen sich etwas weniger als 300 Gbyte unterbringen. Verstärkt man die Materialdichte auf die Stärke einer DVD, die Mempile mit 1,2 mm angibt, sollen sich 500 Gbyte auf den oben angesprochenen 100 Layern speichern. Mit weiteren Optimierungen sollen sich 200 Layer abbilden und bis zu 5 Gbyte pro Layer speichern.

Wann die Scheiben und passende Geräte auf den Markt kommen, ist ungewiss.

Auch die Konkurrenz ist aktiv: Das japanische Unternehmen Optware entwickelt an einer holografischen Disk. Das von ehemaligen SanDisk-, Iomega- und Sony-Mitarbeitern gegründete japanische Unternehmen Optware und seine Partnerfirmen haben bereits die einmal beschreibbare HVD mit 200 GByte, die nur lesbare Holographic Versatile Disc (HVD-ROM) mit 100 GByte und die Holographic Versatile Card (HVC) mit 30 GByte Speicherplatz vorgestellt.


eye home zur Startseite
Torias 29. Mär 2007

Was hast du da für einen Schrott gekauft? Normale externe Platten brauchen vielleicht 3...

Kartoffelknülch 28. Mär 2007

Kartoffelknülch 28. Mär 2007

Also ich bin für Pelle. Und jetzt rück mir nicht weiter auf selbie. Eine selten unnötige...

Martin F. 28. Mär 2007

Sicher richtig, aber ich würde Speichermengen noch durch Datenmengen ersetzen.

Heinrich Hecker 28. Mär 2007

sehe ich auch so. zu glauben, das bessere Produkt setzt sich einfach so am Markt durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  2. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  3. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

  4. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

  5. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  6. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  7. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  8. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  9. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  10. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Tremolino | 17:54

  2. Re: Rückseitiger Sensor

    HerrHerger | 17:53

  3. Re: Schlankes Smartphone? Wie bitte?

    p4 | 17:46

  4. Re: Wie siehts mit root aus bei Blackberry?

    demon driver | 17:41

  5. Re: Der Preis...

    Tuxgamer12 | 17:28


  1. 17:48

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 13:59

  5. 12:37

  6. 12:17

  7. 10:41

  8. 20:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel