Guild Wars 2 und neue Erweiterung angekündigt

"Eye of the North" erweitert Guild Wars 1

Spielepublisher NCsoft und Spielestudio ArenaNet arbeiten am Nachfolger ihres Online-Spiels Guild Wars. Noch ist allerdings Guild Wars 2 nicht so weit, zuvor kommt für den 2005 eingeführten Vorgänger noch die Erweiterung "Guild Wars: Eye of the North".

Artikel veröffentlicht am ,

Guild Wars 2
Guild Wars 2
Die Entwicklung von Guild Wars 2 hat bereits begonnen, das neue Spiel soll dabei auf der Spielmechanik des ersten Spiels basieren und sie um eine durchgängige Welt ("Persistent World") erweitern. Das lässt darauf schließen, dass Spieler nicht ständig alleine in Instanzen unterwegs sind, sondern während der Abenteuer und Erforschung der Welt auch Mitspielern begegnen können, die nicht in ihrer Gruppe sind. Im aktuellen Guild Wars geht das nur in Siedlungen bzw. besonderen Gebieten, nicht aber während der Monsterhatz. Trotz dieser Änderung, die für etwas mehr Möglichkeiten zum Rollenspiel sorgen dürfte, soll auch Guild Wars 2 keine montlichen Kosten mit sich bringen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Ein Starttermin für Guild Wars 2 wurde noch nicht angekündigt, die Entwickler von ArenaNet gehen aber davon aus, irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2008 die Betaphase beginnen zu können. Vor Ende 2008/Anfang 2009 ist deshalb wohl nicht mit einem fertigen Guild-Wars-Nachfolger zu rechnen.

Guild Wars: Eye of the North
Guild Wars: Eye of the North
Bis dahin soll aber das aktuelle Guild Wars noch erweitert werden. Als Nächstes kommt mit "Guild Wars: Eye of the North" im dritten Quartal 2007 die erste Erweiterung für das Spiel. Während die Guild-Wars-Kampagnen "Prophecies", "Factions" und "Nightfall" ganze Länder enthielten, soll die Erweiterung die nun bestehende Welt mit Details füllen. Eye of the North soll vor allem in den Verliesen und Höhlen des ersten Guild-Wars-Gebiets Tyria spielen.

Die Erweiterung wird 18 neue Multi-Level-Dungeons, 150 neue Fertigkeiten über alle 10 Guild-Wars-Berufe, 10 neue Helden, 40 neue Rüstungen und noch mehr neue Waffen und andere Gegenstände enthalten. Dazu kommt noch die "Halle der Monumente" ("Hall of Monuments"), in der Spieler ihre Errungenschaften sichern und später in Guild Wars 2 nutzen können, um exklusive Gegenstände und Boni freizuschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


susanneci 02. Feb 2009

voll genial das spiel, nicht wie bei den üblichen spielen z.B. 20 leveln und dann ende...

The Tank 29. Mär 2007

Kritikpunkt... naja. Das Thema hat definitiv zwei Seiten. Ohne Instanzen, ala WoW, trifft...

2hot4U 28. Mär 2007

Was willst du denn? Ich bin bestimmt älter als du.. man man man Die namen sind so...

Houseangel 28. Mär 2007

Trotzdem ist erst die offizielle Ankündigung des Publishers bindend und damit finde ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. Krypto: Proteste in El Salvador gegen Bitcoin und Präsidenten
    Krypto
    Proteste in El Salvador gegen Bitcoin und Präsidenten

    El Salvador hat als erstes Land der Welt Bitcoin als zusätzliche Währung eingeführt - den meisten Einwohnern gefällt das nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair, bis zu 40 Prozent auf Sharkoon • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /