Handy-Display mit automatischer Helligkeitsanpassung

ABC-Displays sollen 20 bis 30 Prozent weniger Akkupower brauchen

Samsung hat ein 2,1-Zoll-LCD mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln vorgestellt, das sich automatisch an die Helligkeit der Umgebung anpasst. Dabei soll die Anzeige die Beleuchtung so einstellen, dass auch bei grellem Sonnenlicht alle Inhalte auf dem Handybildschirm gut zu erkennen sind. Die neue LCD-Bauweise basiert auf einer Technik, die Samsung Adaptive Brightness Control (ABC) nennt.

Artikel veröffentlicht am , yg

2,1-Zoll-LCD passt sich der Helligkeit an
2,1-Zoll-LCD passt sich der Helligkeit an
Das Display, in das eine gerade mal einen Millimeter dicke schwarze Matrix eingebettet ist, kommt dabei ohne Fotosensoren aus, sondern nutzt stattdessen hochreaktive Schaltkreissensoren. Die Signalverarbeitung wandelt mittels IC-Treiber das gemessene Umgebungslicht in Impulsdauermodulationssignale um. Diese melden dem LED-Controller, wie er die Helligkeit an das vorhandene Licht anpassen muss.

Stellenmarkt
  1. Sachgebietsleitung (w/m/d) Informationstechnik
    Stadt Starnberg, Starnberg
  2. Cloud Developer (w/m/d)
    MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
Detailsuche

Weiter soll das Display über einen Temperaturausgleichssensor verfügen, der eine gleichbleibende Bildqualität bei unterschiedlichen Temperaturen gewährleistet. Mit Hilfe der ABC-Bauweise soll das Display, das für Mobiltelefone, PDAs und tragbare Mediaplayer gedacht ist, 20 bis 30 Prozent weniger Strom schlucken.

Samsung will die neuen LCDs für 2,1-Zoll-Bildschirmchen ab der zweiten Jahreshälfte 2007 produzieren. Sony Ericsson verbaut bereits seit dem W810i Displays, die sich gut an das Umgebungslicht anpassen. Und auch neuere Geräte von Nokia weisen die verbesserte Display-Technik auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Phantom Liberty
In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler

Der von Keanu Reeves dargestellte Johnny Silverhand ist nicht der einzige Star: In der Erweiterung von Cyberpunk 2077 tritt Idris Elba auf.

Phantom Liberty: In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler
Artikel
  1. Icon: Nasa verliert Kontakt zu Wettersatelliten
    Icon
    Nasa verliert Kontakt zu Wettersatelliten

    Seit zwei Wochen hat die Nasa keine Verbindung zum Satelliten Icon. Die Raumfahrtbehörde versucht, den Kontakt wieder herzustellen.

  2. Microsoft: Windows 11 bekommt eine neue Bildschirmaufzeichnung
    Microsoft
    Windows 11 bekommt eine neue Bildschirmaufzeichnung

    Innerhalb des Snipping Tools können Windows-11-User bald auch Bildschirminhalte aufnehmen. Das können ganze Apps oder Ausschnitte sein.

  3. Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
    Deutscher Entwicklerpreis
    Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

    Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /