Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe schickt Creative Suite 3 ins Rennen

Größtes Software-Release in der 25-jährigen Geschichte Adobes

Adobe hat heute seine "Creative Suite 3" offiziell angekündigt, eine Suite eng aufeinander abgestimmter Design- und Entwicklungswerkzeuge für das kreative Arbeiten. CS3 vereint Adobe- und Macromedia-Produkte in insgesamt sechs Zusammenstellungen. Mit dabei sind insgesamt zwölf Einzelapplikationen wie Photoshop CS3, Photoshop CS3 Extended, InDesign CS3, Illustrator CS3, Flash CS3 Professional, Dreamweaver CS3, Premiere Pro CS3 und After Effects CS3.

Die Creative Suite 3 kommt in den Varianten "Design" und "Web" jeweils als Premium- und Standard-Edition. Hinzu kommt die Creative Suite Production Premium und mit der Adobe Creative Suite 3 Master Collection eine Variante, die alle Bestandteile umfasst. Dabei ist die Mehrheit der Adobe-Creative-Suite-3-Editionen als Universal Binary sowohl für PowerPC als auch für Intel-basierte Macs konzipiert und läuft sowohl unter Microsoft Windows XP als auch unter Windows Vista.

Anzeige

"Die Creative Suite 3 ist der größte Launch in der 25-jährigen Geschichte Adobes und ein Meilenstein in der Kreativ-Industrie", sagt Bruce Chizen, Chief Executive Officer bei Adobe. "Sie spiegelt die erfolgreiche Integration von Adobe und Macromedia wider und zeigt, wie unsere Produkte die Welten von Designern und Entwicklern verbinden."

Photoshop CS3

Photoshop CS3
Photoshop CS3
Photoshop kommt dabei in zwei Varianten, einer normalen sowie der "Extended-Version", die zusätzlich Werkzeuge für 3D, Bewegtbild, Bildmessung und Bildanalyse enthält. Im Fokus stehen bei Photoshop CS3 vor allem Verbesserungen im Bereich der Bildbearbeitung und gesteigerte Produktivität für Designer und Fotografen.

Mit den neuen Funktionen für ein erweitertes Compositing können Designer automatisch multiple Photoshop-Ebenen oder Bilder ähnlichen Inhalts passgenau ausrichten. Die automatische Ausrichtung analysiert Details und nimmt die Anpassung durch Verschiebung, Rotation oder Verformung vor. Die Funktion zum automatischen Angleichen gleicht Farbgebung und Schatten für ein gleichmäßiges, editierbares Ergebnis an. Mit der neuen Version von Camera Raw können Fotografen Rohdaten schneller und mit hoher Qualität bei der Konvertierung verarbeiten. Die Lösung unterstützt über 150 Rohdatenformate sowie JPEG- und TIFF-Dateien, ist mit Adobe Photoshop Lightroom kompatibel und enthält neue Werkzeuge wie Fill Light und Dust Busting.

Adobe schickt Creative Suite 3 ins Rennen 

eye home zur Startseite
ndää 02. Apr 2007

freehand... lol!!! gott sei dank gibt es das bald nicht mehr, so dass auch die letzten...

Graf Porno 29. Mär 2007

Korrekt. IMO der beste Fontverwalter unter Windows.

Hugo 28. Mär 2007

Ja ne, du sollst ja Photoshop benutzen... Wie sinnvoll das ist und wie das die Nutzer...

Hugo 28. Mär 2007

Jo, so seh ich das auch. Benutz den Dreamweaver eigentlich nur, weil er ne schöne...

Pro Anwender 28. Mär 2007

Ich soll also anfangen etwas zu scripten und das eventuell jedes Mal neu? Falls Du aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Landshut
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Potrimpo | 00:53

  2. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    fuzzy | 00:50

  3. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 00:49

  4. Golem muss sich bei politischen Nachrichten noch...

    iSkelzor | 00:32

  5. Re: Telekom will doch nur machen, was Portugal...

    Eopia | 00:31


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel