Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe schickt Creative Suite 3 ins Rennen

Adobe CS3
Adobe CS3
Die dynamische Erstellung von Seitenlayouts mit formatierten Texten und Grafiken kann nun durch die Anwendung von Regeln für den Import von XML-Inhalten einfach erreicht werden. Dies verschafft Designern ein hohes Maß von Automatisierung bei der Erstellung anspruchsvoller und personalisierter Dokumente, so der Hersteller. Auch lassen sich aus Photoshop bekannte Effekte nutzen, darunter Fräs- und Präge-Effekte, Satinierung oder sämtliche Blending-Modi, Trübung und andere Optionen. Zudem sollen sich Transparenzen besser kontrollieren lassen.

Anzeige

Adobe CS3
Adobe CS3
Zusammen mit dem Schreib- und Editierprogramm InCopy CS3 sowie dem InDesign CS3 Server wird InDesign CS3 zu einer flexiblen Publishing-Lösung, die eine Automatisierung von redaktionellen Aufgaben verspricht. Für die individuelle Anpassung werden Standard-Programmiersprachen wie C++, Javascript, AppleScript und VBScript unterstützt.

Auch InDesign CS3 wird als eigenständige Applikation zu haben sein, zudem ist die Software Teil der "Adobe Creative Suite 3 Design Premium"- und "Standard"-Editionen sowie der Master Collection. Der Preis für Adobe InDesign CS3 soll bei rund 1.345,- Euro liegen, InCopy CS3 soll etwa 500,- Euro kosten.

Device Central CS3

Device Central CS3
Device Central CS3
Neu in der Creative Suite 3 ist "Device Central CS3", eine Software, mit der sich dynamische Inhalte wie Benutzeroberflächen, Anwendungen, Applikationen und Videos für Handys sowie andere mobile Endgeräte anpassen lassen. Device Central CS3 ist sowohl in den Creative-Suite-3-Editionen Design, Web, Production Premium und Master Collection sowie in Einzelprodukten wie Adobe Flash CS3 Professional, Adobe Photoshop CS3 und Adobe Premiere Pro CS3 enthalten.

Adobe Device Central CS3 soll eine Vielzahl von unterschiedlichen Endgeräten unterstützen und über eine regelmäßig aktualisierte Datenbank von Handy- und Geräteprofilen verfügen. Damit lassen sich dann originalgetreue Darstellungen der eigenen Arbeiten auf den entsprechenden Geräten betrachten. Derzeit umfasst die Datenbank über 200 Geräteprofile, Updates soll es kostenlos geben.

 Adobe schickt Creative Suite 3 ins RennenAdobe schickt Creative Suite 3 ins Rennen 

eye home zur Startseite
ndää 02. Apr 2007

freehand... lol!!! gott sei dank gibt es das bald nicht mehr, so dass auch die letzten...

Graf Porno 29. Mär 2007

Korrekt. IMO der beste Fontverwalter unter Windows.

Hugo 28. Mär 2007

Ja ne, du sollst ja Photoshop benutzen... Wie sinnvoll das ist und wie das die Nutzer...

Hugo 28. Mär 2007

Jo, so seh ich das auch. Benutz den Dreamweaver eigentlich nur, weil er ne schöne...

Pro Anwender 28. Mär 2007

Ich soll also anfangen etwas zu scripten und das eventuell jedes Mal neu? Falls Du aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ + 4,99€ Versand
  2. 379€
  3. 349€ (bitte nach unten scrollen)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:45

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel