• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Kernel mit VMwares Virtualisierungs-Schnittstelle

Virtual Machine Interface in Entwicklungszweig aufgenommen

Die kommende Version 2.6.21 des Linux-Kernels wird auch VMwares Hypervisor-Schnittstelle VMI enthalten. In der Vergangenheit hatten sich die Kernel-Entwickler gegen diese Schnittstelle entschieden. VMware Workstation 6 wird VMI bereits unterstützen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMware hatte sein Virtual Machine Interface (VMI) schon früher für die Aufnahme in den offiziellen Linux-Kernel vorgeschlagen. Damals entschieden sich die Kernel-Entwickler allerdings dagegen, so dass VMware und XenSource gemeinsam an "paravirt_ops" arbeiteten. Diese gemeinsame Entwicklung wurde dann auch in den Linux-Kernel 2.6.20 integriert.

Stellenmarkt
  1. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim

Bei der Paravirtualisierung muss der Kernel an den verwendeten Hypervisor angepasst sein, so dass sich die Kernel-Entwickler für eine Lösung entscheiden oder aber viele verschiedene pflegen müssten. Xen beispielsweise wartet schon lange auf seine Integration. Das Ziel war also, eine gemeinsame Schnittstelle in den Kernel zu bringen, die dann von verschiedenen Hypervisorn genutzt werden kann.

Mittlerweile sind jedoch auch die VMI-Patches im Entwicklungszweig der nächsten Kernel-Version 2.6.21 aufgetaucht, womit die VMware-Schnittstelle nun doch ihren Weg gefunden hat. VMware Workstation 6 wird bereits Linux-Gastsysteme mit aktiviertem VMI unterstützen, um eine bessere Leistung bei der Paravirtualisierung zu erzielen. Unter anderem Ubuntu 7.04 wird bereits von Haus aus einen Kernel mit eingeschaltetem VMI mitbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)

solution-peter 28. Mär 2007

Die VMWare-Tools sind nur für den Gast. Versuch doch mal die Legacy Emulation für das CD...

Painy187 27. Mär 2007

VMWare Workstation kann das, allerdings war das ergebnis nicht sehr prickelnd... Ich...

uwain 27. Mär 2007

paravirtualisierung fuer vmware, vorteile: schnellere datenspeicher und...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /