Walkman-Handy mit 2-Megapixel-Kamera in 14-mm-Gehäuse

Sony Ericsson W580i mit Sportler-Software und Push-E-Mail

Mit dem W580i stellt Sony Ericsson den kleinen Bruder zum W880i vor. Auch das W580i wird mit Walkman-MP3-Player, 2-Megapixel-Kamera und Memory Stick Micro ausgeliefert. Abstriche muss der Kunde bei der Größe der Speicherkarte machen, es liegen nur noch 512 MByte bei. Weiter kommt das Handy ohne UMTS.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson W580i
Sony Ericsson W580i
Mit der 2-Megapixel-Kamera lassen sich Fotos und Videos machen und direkt in ein Blog verschicken. Als Sucher dient ein 2-Zoll-Display, das bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben liefert.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken und Leipzig
  2. Senior Software Developer (m/f/d) for Embedded Automotive Software
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
Detailsuche

Sony Ericsson W580i
Sony Ericsson W580i
Wie alle Handys aus Sony Ericssons Walkman-Handys ist auch das W580i auf den mobilen Musikgenuss zugeschnitten, an Bord ist der Walkman-Player Version 2.0, der Dateien der Formate MP3, AAC, AAC+ und e-AAC+ abspielt. Die Musikübertragung auf das Gerät übernimmt die mitgelieferte Disc2Phone-Software und mit der Funktion TrackID können Lieder identifiziert werden, indem ein Mitschnitt eines Musikstücks an einen zentralen Server zur Erkennung gesendet wird. Der Nutzer erhält so Titel und Interpret eines Liedes. Neben dem Musik-Player ist auch ein RDS-Radio verbaut.

Weiter hat Sony Ericsson dem Handy Software spendiert, die Schritte zählt, den Kalorienverbrauch protokolliert und beim Laufen die Geschwindigkeit, die Distanz und die Zeit misst. Neben diesen Funktionen, die das Handy für Sportler interessant machen sollen, ist das mitgelieferte Headset mit Sport-Kopfhörern ausgestattet, die auch beim Laufen nicht aus den Ohren rutschen sollen.

Das W580i unterstützt Bluetooth A2DP, um Musik drahtlos auf kompatible Stereo-Headsets oder andere Bluetooth-Geräte zu schicken. Um Energie zu sparen, lässt sich das Handy auch im Flugmodus bedienen, so dass nur der Musikplayer aktiv ist. Musikdateien können vom PC direkt auf das Handy geschoben werden, da es als USB-Gerät erkannt wird. Alternativ kann der Datentausch auch über Bluetooth erfolgen.

Als Speichererweiterung ist ein Steckplatz für Memory Stick Micro (M2) vorgesehen. Im W580i stecken 12 MByte Speicher. Ericsson setzt auch bei den aktuellen Modellen auf den NetFront-Browser von Access, mit dem sich HTML-Inhalte darstellen lassen und RSS-Feeds gelesen werden können. Außerdem bietet das Walkman-Handy Java MIDP 2.0, einen E-Mail-Client sowie einen Instant-Messaging-Client. POP3- und IMAP-Mail-Accounts lassen sich wie gewohnt abfragen, neu ist die Vorbereitung für Push-E-Mail, das W580i unterstützt nun Exchange ActiveSync.

Das 99 x 47 x 14 mm kleine und 94 Gramm schwere Gerät funkt als Quadband-Handy in den GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt EDGE. Angaben zur Akkuleistung liegen noch nicht vor.

Sony Ericsson will das W580i im dritten Quartal 2007 zum Preis von 349,- Euro auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


deus-ex 27. Mär 2007

Übrigens habe ich meinen 1 Jahr alten iPod mit meinem 6 Monate alten W810i verglichen...

Kutscher 27. Mär 2007

Kannst du deine Kamera als Taschenlampe benutzen? Oder damit telefonieren?

Clif 27. Mär 2007

Pure geschmackssache ich mag die eigeentlich auch nicht aber zb das w850 gefälllt mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /