Xing kauft in Spanien ein

Business-Netzwerk eConozco zählt 150.000 Mitglieder

Die Open Business Club AG übernimmt das spanische Kontaktnetzwerk eConozco, das sich wie Xing an Geschäftsleute richtet. EConozco ist laut OpenBC mit knapp 150.000 Mitgliedern das zweitgrößte spanische Kontaktnetzwerk und gehörte bislang als einer von vier Geschäftsbereichen zur spanischen Grupo Galenicom, die neben eConozco weitere Beteiligungen im Bereich Internet Services hält.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Plattform eConozco ist laut OpenBC im letzten halben Jahr durchschnittlich um 11 Prozent pro Monat gewachsen und hat sich wie auch OpenBC/Xing von Beginn an auf die Nutzergruppe "Business Professionals" ausgerichtet. Für Xing stand der schnelle Einstieg in den spanischen Markt bei der Übernahme im Vordergrund, für den die eConozco-Mitglieder die Basis darstellen. Dabei verfügt eConozco auch über eine aktive Nutzerschaft in Lateinamerika.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt
  2. Business Intelligent Developer / Data Warehouse Specialist (m/w/d) für logistische Prozesse ... (m/w/d)
    PM-International AG, Speyer
Detailsuche

Derzeit nutzen die eConozco-Mitglieder die Plattform kostenlos, bei OpenBC geht man aber davon aus, dass die Nutzer "nach und nach bereit sind, für die Nutzung der erweiterten Funktionen von Xing zu zahlen." Im Durchschnitt seien neue Xing-Mitglieder nach rund 150 Tagen bereit, für Premium-Mitgliedschaft einen monatlichen Beitrag von 5,95 Euro zu zahlen.

EConozco wird zunächst als Tochtergesellschaft der Open Business Club AG von Albert Armengol, einem der Gründer des spanischsprachigen Netzwerkes, geführt. Die Integration soll nach zwölf Monaten vollständig abgeschlossen sein und wird von den anderen beiden Gründern beratend unterstützt. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zuschauerzahlen
Netflix gaukelt Offenheit vor

Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
Artikel
  1. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /