Abo
  • Services:

"Designed by Nvidia" - Mainboards mit Gütesiegel

Komplettentwicklung vom Chiphersteller

Ähnlich wie bei Grafikkarten mit Nvidia-Prozessor legt der Chiphersteller nun auch vollständige Eigenentwicklungen für Mainboards auf. Vom Platinen-Layout bis zum BIOS will man alle Bestandteile aufeinander abstimmen und Übertaktungsfunktionen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia will die Mainboards jedoch nicht selbst unter eigenem Namen vertreiben und überlässt dies - wie auch bei den Grafikkarten - Partnerfirmen. Anfangs sollen EVGA, XFX, BFG und Colorful Technology die Boards anbieten. Sie sind an dem Logo "Designed by Nvidia" zu erkennen. So ausgezeichnete Mainboards entwickelt Nvidia komplett selbst, von der Hardware über die Treiber bis zum BIOS.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Essen
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen

Das neue Logo
Das neue Logo
Dass sich unter den ersten Anbietern solcher Boards nicht Schwergewichte wie Asus, Gigabyte oder MSI finden, ist kein Zufall: Diese Firmen versuchen sich stets durch eigene Funktionen wie Übertaktungsunterstützung, Zusatzchips auf den Boards für mehr Schnittstellen und andere Beigaben vom Mitbewerb zu unterscheiden. Diese Entwicklungen sind für kleinere Hersteller aber in der Regel zu teuer, so dass diese das Angebot von Nvidia dankbar aufnehmen dürften. Auch die Grafikkarten für eine neue GPU-Generation werden stets von Nvidia in so genannten "Referenz-Designs" konzipiert, welche die meisten Anbieter der Karten dann unverändert übernehmen.

680i-Board aus Nvidia-Entwicklung
680i-Board aus Nvidia-Entwicklung
Als Erstes sollen mit dem neuen Logo Mainboards mit den Chipsätzen 680i SLI, 680i LT und 590 SLI erscheinen. Nvidia will dafür je nach Modell auch Unterstützung für die kommenden Core-2-Duo-Nachfolger der Penryn-Familie mit einem effektiven FSB-Takt von 1.333 MHz bieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 8,99€

jojojij2 28. Mär 2007

^^ mist da hast du allerdings recht.

derAlte 27. Mär 2007

Alta Falta!

omg 27. Mär 2007

Du hast wohl noch nie mal, aus versehen, ein r zu viel geschrieben, oder?

Linux-User1024 27. Mär 2007

Fast jeder Linuxuser hat auch eine Nvidia-Graka, da Nvidia auch diese "noch Randgruppe...

Max Holden 27. Mär 2007

Das einzige, was der news zu entnehmen ist, ist, dass NVidia immer verzweifelter...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /