Abo
  • Services:

BeOS-Nachfolger Zeta geht die Puste aus

Unstimmigkeiten zwischen Magnussoft und Entwicklern

Nach dem Ende des Software-Unternehmens YellowTab hat Magnussoft die Distribution des kommerziellen Betriebssystems Zeta übernommen - und den BeOS-Nachfolger durch das alte Team weiterentwickeln lassen. Nun ist es zu Unstimmigkeiten zwischen den Beteiligten bekommen, die wieder einmal Zweifel an der Zukunft von Zeta aufkommen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem der ehemalige YellowTab-Chef Bernd Korz am 23. März 2007 in seinem Blog ankündigte, dass er und die Zeta-Entwickler die Zusammenarbeit einstellen würden, sorgte das wieder einmal für Unsicherheit über die Zukunft des Betriebssystems. Magnussoft reagierte am 26. März mit einer Stellungnahme und wies darauf hin, dass die mit Zeta 1.21 und 1.5 erzielten Verkaufszahlen "massiv unter den Erwartungen" lägen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

"Eine Fortführung der Entwicklungsfinanzierung im bisherigen Umfang ist für Magnussoft Deutschland derzeit wirtschaftlich nicht mehr darstellbar. Aus diesem Grund wurde die Finanzierung des Entwicklerteams durch Magnussoft zum 16. März 2007 bis auf weiteres eingestellt, so das offizielle Statement von Magnussoft. Davon unberührt bleiben soll der exklusive - und bis Ende 2007 laufende - Vertriebsvertrag mit Bernd Korz.

Während Korz in seinem Blog vom Ende der Zusammenarbeit schreibt, zeigt Magnussoft noch Interesse, über 2007 hinaus den Fortbestand von Zeta zu sichern. Hierzu würden in der nächsten Zeit Gespräche mit Korz geführt. Die offizielle Website zeta-os.com soll "weiterhin ohne Einschränkungen betreut und aufrechterhalten" werden - im dortigen Forum können die Kunden dann weiter über die Zukunft von Zeta rätseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 9,99€

Nameless 06. Apr 2007

Mit einem Closed Source OS gegen das Microsoft-Monopol!? Haben die ZETA-Entwickler echt...

Chakk'Ra 05. Apr 2007

....... Da hast du leider Recht. Ich habe es bisher noch nicht mal schaffen können die...

KillerCat 27. Mär 2007

Automatische Hardwareerkennung die funktioniert. Zum Bleistift. Als BeOS aktuell und neu...

Painy187 27. Mär 2007

Anbindung des Active Directory. Es gibt kein Linux, dass ein Directory out of the Box...

GrinderFX 27. Mär 2007

Weitaus konstruktiver als deine. Ich find das beim zeta team und deren anhängern sehr...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /