Abo
  • Services:
Anzeige

Autoradio mit Navigation und Festplatten-Multimediaserver

Wiedergabe von Audio- und Videodateien

JVC hat ein Autoradio vorgestellt, das mit dem ursprünglichen Funktionsumfang solcher Geräte nur noch wenig gemein hat. Das JVC KD-NX5000 beinhaltet eine Festplatte, auf der die Daten für die ebenfalls integrierte Navigationslösung mit dem digitalen Radio-Datendienst Traffic Message Channel gespeichert sind. Außerdem lassen sich hier Musik- und Videodateien ablegen.

JVC nennt das Autoradio passenderweise HDD-Multimedia-Server. Die eingebaute Festplatte fasst 40 GByte Daten. Circa 16 GByte davon sind durch Kartenmaterial belegt, das Straßenkarten für 21 europäische Länder sowie 1,3 Millionen Sonderziele beinhaltet. Die restlichen 24 GByte sind für eigene Dateien wie Musik und Videos nutzbar. Eine Kopierfunktion soll 60 Minuten MP3 von einer CD in 1,5 Minuten auf die Platte schaufeln.

Anzeige

Die Navigationslösung des JVC KD-NX5000 arbeitet mit Ansagen in neun Sprachen und stellt die Daten auf einem 16:9-Farbdisplay dar. Die Zieleingabe kann nach Adresse bzw. Postleitzahl erfolgen, ein Druck auf den Home-Button berechnet den Heimweg. Die Kartenansicht erfolgt wie üblich wahlweise in 2D oder 3D. Hinter der motorbetriebenen herabklappenden Gerätefront sitzt der Multi-Format-DVD-Player für die Wiedergabe von DVD-R/-RW und DVD+R/+RW sowie CD, CD-R und CD-RW.

Auf dem Display lassen sich auch Filme direkt von DVD oder einer externen Bildquelle wiedergeben. Filme werden auch im DivX-(Ultra-)Format von CD abgespielt und außerdem sind MP3/WMA/WAV-Dateien außer von CD auch von DVD abspielbar. Das Autoradio kann auch JPEGs darstellen und dts/Dolby-Digital-Mehrkanalton wiedergeben.

Die GPS-Navigation arbeitet weiter, wenn Filme oder Musik abgespielt werden. Ein externer Monitor für die Mitfahrer kann auch angeschlossen werden. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten. Außerdem lassen sich Geräte wie Rückfahrkamera, TV-Tuner, Spielekonsole oder MP3-Player anschließen. Für den iPod gibt es einen separaten Adapter, und auch ein Bluetooth-Interface für Freisprecheinrichtungen ist optional erhältlich.

Die Verstärkerleistung soll bei 4 x 50 Watt liegen. Dazu sind zwei Paar vergoldete Vorverstärkerausgänge sowie ein zusätzlicher Subwoofer-Ausgang vorhanden. Erweiterungsmöglichkeiten für eine DAB- und eine CD/MP3-Wechslersteuerung sowie zusätzliche AV-Eingänge sind auch noch integriert. Das Radio ist im 1-DIN-Format gehalten.

Das JVC KD-NX5000 soll ab März 2007 für rund 1.000,- Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Painy187 27. Mär 2007

Die Software schon (Freedrive, mapmonkey, etc.) nur die Karten leider nicht. Diese hat...

Painy187 27. Mär 2007

Weil die HDDs damals noch viel zu teuer waren! Bei mir im Auto werkelt ne Stinknormale...

No Name 27. Mär 2007

Diese These klingt ja mal wirklich interessant... Wenn man sich nur durch den Kompf...

laxroth 26. Mär 2007

Deshalb hab ich ja glei auf den Schwachsinnspost von Sevenger geantwortet, um ihn zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  2. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19

  4. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    Baertiger1980 | 03:14

  5. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel