Abo
  • Services:
Anzeige

Autoradio mit Navigation und Festplatten-Multimediaserver

Wiedergabe von Audio- und Videodateien

JVC hat ein Autoradio vorgestellt, das mit dem ursprünglichen Funktionsumfang solcher Geräte nur noch wenig gemein hat. Das JVC KD-NX5000 beinhaltet eine Festplatte, auf der die Daten für die ebenfalls integrierte Navigationslösung mit dem digitalen Radio-Datendienst Traffic Message Channel gespeichert sind. Außerdem lassen sich hier Musik- und Videodateien ablegen.

JVC nennt das Autoradio passenderweise HDD-Multimedia-Server. Die eingebaute Festplatte fasst 40 GByte Daten. Circa 16 GByte davon sind durch Kartenmaterial belegt, das Straßenkarten für 21 europäische Länder sowie 1,3 Millionen Sonderziele beinhaltet. Die restlichen 24 GByte sind für eigene Dateien wie Musik und Videos nutzbar. Eine Kopierfunktion soll 60 Minuten MP3 von einer CD in 1,5 Minuten auf die Platte schaufeln.

Anzeige

Die Navigationslösung des JVC KD-NX5000 arbeitet mit Ansagen in neun Sprachen und stellt die Daten auf einem 16:9-Farbdisplay dar. Die Zieleingabe kann nach Adresse bzw. Postleitzahl erfolgen, ein Druck auf den Home-Button berechnet den Heimweg. Die Kartenansicht erfolgt wie üblich wahlweise in 2D oder 3D. Hinter der motorbetriebenen herabklappenden Gerätefront sitzt der Multi-Format-DVD-Player für die Wiedergabe von DVD-R/-RW und DVD+R/+RW sowie CD, CD-R und CD-RW.

Auf dem Display lassen sich auch Filme direkt von DVD oder einer externen Bildquelle wiedergeben. Filme werden auch im DivX-(Ultra-)Format von CD abgespielt und außerdem sind MP3/WMA/WAV-Dateien außer von CD auch von DVD abspielbar. Das Autoradio kann auch JPEGs darstellen und dts/Dolby-Digital-Mehrkanalton wiedergeben.

Die GPS-Navigation arbeitet weiter, wenn Filme oder Musik abgespielt werden. Ein externer Monitor für die Mitfahrer kann auch angeschlossen werden. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten. Außerdem lassen sich Geräte wie Rückfahrkamera, TV-Tuner, Spielekonsole oder MP3-Player anschließen. Für den iPod gibt es einen separaten Adapter, und auch ein Bluetooth-Interface für Freisprecheinrichtungen ist optional erhältlich.

Die Verstärkerleistung soll bei 4 x 50 Watt liegen. Dazu sind zwei Paar vergoldete Vorverstärkerausgänge sowie ein zusätzlicher Subwoofer-Ausgang vorhanden. Erweiterungsmöglichkeiten für eine DAB- und eine CD/MP3-Wechslersteuerung sowie zusätzliche AV-Eingänge sind auch noch integriert. Das Radio ist im 1-DIN-Format gehalten.

Das JVC KD-NX5000 soll ab März 2007 für rund 1.000,- Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Painy187 27. Mär 2007

Die Software schon (Freedrive, mapmonkey, etc.) nur die Karten leider nicht. Diese hat...

Painy187 27. Mär 2007

Weil die HDDs damals noch viel zu teuer waren! Bei mir im Auto werkelt ne Stinknormale...

No Name 27. Mär 2007

Diese These klingt ja mal wirklich interessant... Wenn man sich nur durch den Kompf...

laxroth 26. Mär 2007

Deshalb hab ich ja glei auf den Schwachsinnspost von Sevenger geantwortet, um ihn zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Golem muss sich bei politischen Nachrichten noch...

    iSkelzor | 00:32

  2. Re: Telekom will doch nur machen, was Portugal...

    Eopia | 00:31

  3. Re: Zitat

    unbuntu | 00:26

  4. Re: AGesVG

    violator | 00:24

  5. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    DerDy | 00:21


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel