Asus und Gigabyte legen Joint Venture auf Eis

Zusammenarbeit bereits nach zwei Monaten beendet

Das erst Ende des Jahres 2006 gestartete Joint Venture zwischen Asus und Gigabyte ist nach ersten Erfolgen bereits wieder eingestellt worden. Nach Angaben von Gigabyte hatten die bisherigen Kunden und Mitarbeiter zu große Bedenken wegen der Unabhängigkeit der Marke.

Artikel veröffentlicht am ,

Das zwischenzeitlich "Gigabyte United" (GU) genannte Unternehmen hatten die beiden Partner erst im August 2006 aus der Taufe gehoben, Gigabyte hatte sowohl bei den Einlagen als auch bei Vorstand und Aufsichtsrat die Mehrheit. Das operative Geschäft nahm das Unternehmen Ende 2006 auf und konnte im Februar 2007 Mainboards und Grafikkarten im Wert von 66 Millionen US-Dollar umsetzen.

Wie die taiwanische News-Site Digitimes nun aber unter Berufung auf Sprecher von Asus und Gigabyte meldet, haben die beiden Unternehmen im gemeinsamen Einverständnis ihre Zusammenarbeit "auf unbestimmte Zeit eingestellt". Als Grund nannte ein Gigabyte-Vertreter die Bedenken von Kunden, Zulieferern und Mitarbeitern, die Marke "Gigabyte" könnte langfristig beschädigt werden. Asus gab gegenüber Digitimes an, man würde die Entscheidung respektieren und sei auch in Zukunft offen für eine Zusammenarbeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TEO 26. Mär 2007

Hehe, wollen wir es in einem fairen Kampf entscheiden? *g*

KOMPAKT 26. Mär 2007

"Das erst Ende des Jahres 2007 gestartete Joint Venture zwischen Asus und Gigabyte...

TEO 26. Mär 2007

Es ist bestimmt "Ende 2006" oder "Anfang 2007" gemeint, oder? :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /