• IT-Karriere:
  • Services:

GoDaddy unterstützt Open-Source-Projekte

Hoster spendet an Joomla und Simple Machines

Der amerikanische Domain-Hoster GoDaddy hat den beiden Projekten Joomla und Simple Machines finanzielle Unterstützung zukommen lassen. Damit wolle man sich bei der Community bedanken.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Je 10.000,- US-Dollar haben Joomla und Simple Machines von GoDaddy erhalten. "Die Open-Source-Community hat geholfen, das Internet zu dem zu machen, was es heute ist. Diese Projekte helfen jeden Tag Millionen von Webnutzern und wir sind Joomla und Simple Machines sehr dankbar", so Warren Adelman, Präsident von GoDaddy zu der Spende.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  2. RWE AG, Essen

Joomla ist ein freies Content-Management-System (CMS), das ursprünglich vom CMS Mambo abstammt und unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht wird. Simple Machines ist eine Software, um eine Online-Community zu erstellen. Die Veröffentlichung erfolgt nicht unter einer von der Open Source Initiative zertifizierten Open-Source-Lizenz, allerdings liegt der Quellcode offen. Änderungen hieran sind erlaubt, diese dürfen aber nicht ohne Genehmigung verbreitet werden.

GoDaddy selbst bietet Open-Source-Projekten auch ein für ein Jahr kostenloses SSL-Zertifikat an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  2. 7,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

Therapeut 26. Mär 2007

Dass Microsoft kräftig dafür gezahlt hat, zweifelt inzwischen niemand mehr an, selbst...


Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /