Abo
  • Services:

E-Plus-Minutenpakete ohne Zeitlimit

Time & More Free löst Free-&-Easy-Tarif ab

E-Plus-Minutenpakete sollen in Zukunft nicht mehr zeitlich begrenzt sein. Das neue Angebot nennt sich Time & More Free und kostet 25 Cent pro Minute für Inlandsgespräche in alle Netze. Dieses Prepaid-Angebot löst den bisherigen Free-&-Easy-Tarif ab, bei dem die Minute mit 29 Cent zu Buche schlug. Das neue Prepaid-Angebot soll ab 1. April 2007 in Kraft treten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Bei dem neugestalteten Tarif soll der Kunde bis zu 200 kostenlose Bonusminuten pro Monat für Gespräche zu allen E-Plus-Kunden erhalten. Um 200 Minuten zu erhalten, muss der Kunde allerdings mindestens 30,- Euro auf sein Prepaid-Konto aufladen. Bei Guthabeneinzahlungen von 20,- bzw. 15,- Euro legt Time & More Free nur noch 100 bzw. 50 Bonusminuten drauf. Diese rechnen sich zudem nur, wenn häufig angerufene Nummern ebenfalls Kunden im E-Plus-Netz sind.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Wer im April 2007 seine Time-&-More-Free-Karte auflädt, soll die doppelte Anzahl an Bonusminuten erhalten. Ferner will E-Plus die Online-Bestellung attraktiver machen. Wer im Internet bestellt, soll zusammen mit Time & More Free zusätzlich pro Monat 25 kostenlose SMS in alle deutschen Netze erhalten. Anrufe zur eigenen Mobilbox sowie die Guthaben- und Bonusminutenabfrage sind kostenfrei. Kurznachrichten kosten 20 Cent pro SMS.

Das Starter-Paket ist derzeit für die marktüblichen 19,99 Euro zu haben, darin sind 10 Euro Startguthaben enthalten. Ab April können die Kunden in den E-Plus-Shops neben dem Starter-Paket ohne Handy auch zwischen Paketen mit den Einsteigerhandys Motorola W205 für 49,90 Euro, dem Samsung SGH-C300 für 59,90 Euro sowie dem Sony Ericsson K510i für 99,90 Euro wählen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

EMB 26. Mär 2007

Das zahl ich auch, 5 Cent/SMS/Minute zu T-Mobile, OHNE Grundgebühr (XtraCard), zwar nicht...

wurs 26. Mär 2007

Ich verstehe die hohen Preise überhaupt nicht. Ich zahle bei Aldi 14 Cent pro Anruf oder...

Tomber 26. Mär 2007

Wenn man mal genau hinsieht, wird es deutlich teurer, der SMS Preis steigt von 9 cent im...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /