Abo
  • Services:

Telekom verkauft Call-Center an Bertelsmann

Personalabbaupläne kommen voran

Nach Informationen des Handelsblattes hat die Deutsche Telekom bis zu fünf Call-Center an Bertelsmann verkauft. Der Preis soll im unteren dreistelligen Millionenbereich liegen, berichtet das Magazin. Die Telekom hat noch keine offizielle Stellungnahme verbreitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorvertrag soll schon unterschrieben sein. Es soll sich dabei um den größten Outsoucing-Vertrag handeln, den es in der Branche bisher gegeben hat. Das Handelsblatt berichtet, dass von dem Verkauf bis zu 1.300 Mitarbeiter von Vivento Customer Service (VCS) betroffen sind.

Stellenmarkt
  1. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Vivento ist die Telekom-Beschäftigungsgesellschaft, VCS eine Untereinheit.

Für die Beschäftigten soll es nach Informationen des Blattes eine Arbeitsplatzgarantie bis zum Jahr 2008 geben. Allerdings sollen auch die Gehälter gesenkt werden, berichtet das Handelsblatt.

Der Mindestlohn soll dabei bei 25.000 Euro im Jahr liegen, was immer noch recht hoch wäre, verglichen mit 1.300 Euro monatlichem Brutto-Einkommen für Call-Center-Agents in Ostdeutschland (15.600 Euro jährlich ohne Zuschläge).

Die Bertelsmann-Tochter Arvato, die die fraglichen Telekom-Call-Center übernehmen soll, hat schon 6.000 Mitarbeiter. An den Call-Center-Betreiber Walter Services hatte die Telekom bereits sieben Call-Center mit zusammen 1.200 Mitarbeitern verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

mike_stan 24. Mai 2007

Ich arbeite seit über 3 Jahren in einem Call Center für einen PC-Hersteller, leiste...

23423432423423234 26. Mär 2007

zu mindest für mich. die telekom bietet genau nur noch zwei vorteile für mich: 1. t-punkt...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /