Abo
  • Services:

Frauen und Senioren wenden sich Online-Shopping zu

Bücher nach wie vor der Renner beim Online-Einkauf

Mehr als die Hälfte der Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren kaufen mittlerweile im Internet, so eine Studie der GfK-Gruppe. Vor allem Frauen und Senioren verzeichnen den größten Zuwachs im Vergleich zum letzten Jahr. In den letzten vier Jahren ist die Zahl der Personen, die im Internet Waren eingekauft haben, um 41 Prozent auf 28,6 Millionen angestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erstmals kaufte damit mehr als die Hälfte der Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren online. Im Jahr 2002 waren es noch 20,2 Millionen. Allerdings sind die Steigerungsraten sehr unterschiedlich über die Bevölkerung verteilt. Den stärksten Anstieg mit 50 bzw. 79 Prozent verzeichnen Frauen sowie Personen über 50 Jahren.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

In diesem Zusammenhang verkaufen sich Artikel mit einem hohen Anteil weiblicher oder älterer Konsumenten als Zielgruppe besonders gut. Dies gilt vor allem für Reisedienstleistungen und Verbrauchsgüter wie beispielsweise Kosmetik- und Körperpflegeprodukte sowie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel.

Die hohen Wachstumsraten bei elektronischen und anderen langlebigen Gebrauchsgütern zeigen, dass in den letzten Jahren die Bereitschaft gewachsen ist, auch hochpreisige Produkte über das Web zu kaufen.

Wie in den Anfangstagen des Online-Shoppings sind Bücher immer noch ein Renner: Die meisten Online-Shopper - 11,1 Millionen - kauften im Jahr 2006 Bücher. Die Plätze zwei und drei belegten die Warengruppen Bekleidung mit 10,4 Millionen sowie Veranstaltungstickets mit 9,4 Millionen Online-Konsumenten.

Der Online Shopping Survey (OSS) der Enigma GfK wird jährlich durchgeführt. Im Januar und Februar 2007 wurden in Deutschland insgesamt 1.336 Personen zwischen 14 und 69 Jahren telefonisch befragt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€

polygonmurder 26. Mär 2007

Hast du keinen Humor. Als würden Frauen nie irgendwelche Klisches über Männer...

Naomi 26. Mär 2007

...sind so eine Sache. Was ist mit älteren Frauen? Zählen die als Zielgruppe doppelt? Cu...

m0kkvi3h 26. Mär 2007

Genau dasselbe hab ich auch gedacht :D mfg


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /