Abo
  • IT-Karriere:

Einheitliche Tarife für Handytelefonate im Ausland

Travel SIM soll Handykosten im Ausland senken

Speziell für Vielreisende gibt es eine Prepaid-SIM-Karte für Mobitlelefone, die einheitliche Tarife für Telefonate im Ausland bietet. Für Gespräche über die Travel-SIM-Karte fallen in 86 Ländern einheitliche Gebühren an und auch der SMS-Versand kostet in den europäischen Ländern immer gleich viel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Travel SIM kostet einmalig 19,90 Euro und enthält ein Gesprächsguthaben von 5,- Euro. Jede im europäischen Ausland versandte Kurzmitteilung kostet 39 Cent. Im Rest der Welt steigt der Preis pro 160-Zeichen-SMS auf 49 Cent. Alle Gespräche ins deutsche Fest- oder Mobilfunknetz werden mit 39 Cent pro Minute zuzüglich einer Einwahlgebühr von 19 Cent berechnet. Diese Tarifkondition gilt in 86 Ländern.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. operational services GmbH & Co. KG, München

Befindet man sich in einem der 86 Länder, kostet jeder Anruf auf das Mobiltelefon für den Angerufenen 9 Cent pro Minute. Gespräche innerhalb Deutschlands kosten jeweils 29 Cent die Minute und für den SMS-Versand fallen 19 Cent pro Nachricht an.

Die Travel SIM soll ab April 2007 in Reisebüros oder im Internet bei www.tourist-mobile.com zu haben sein. Der Reiseveranstalter TUI hat hierfür eine Kooperation mit TouristMobile abgeschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand

Ulrich Johann 13. Apr 2007

Das geht doch schon oder ? beträgt mit der GlobalSim Mobile-Card € 1,38 pro Minute...

Ulrich Johann 13. Apr 2007

Biete mehr als 70 Länder ohne ankommende Gesprächskosten + online EVN unter gleicher...

Patrick P. 26. Mär 2007

bei TouristMobile ist ein VoIP Account schon mit dabei!

Patrick P. 26. Mär 2007

Von der Travel SIM fallen nach Deutschland die "normalen" Kosten (also 0,39 €) an, für...

Macindows 26. Mär 2007

Na klar! 75 cent pro Anruf plus reguläre Gebühren!


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /