Mozilla schickt Kit ins Rennen

"Developer Kit" zuerst als Hintergrundbild verfügbar

Mit "Developer Kit" haben die Mozilla-Entwickler ein neues Maskottchen geschaffen, das sie im Kampf für offene Standards im Internet unterstützen soll. Als Erstes gibt es Hintergrundbilder mit dem kleinen Fuchs.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Developer Kit
Developer Kit
Developer Kit wurde geschaffen, um als Maskottchen im Kampf für offene Standards im Internet zu helfen. Vorerst gibt es nur ein Hintergrundbild mit dem kleinen Tier. In Zukunft soll der Fuchs Developer Kit aber auch auf diversen Merchandise-Artikeln erhältlich sein, mit denen das Mozilla-Projekt Geld verdient.

Der Fuchs ist nach dem englischen Namen für junge Füchse - Kit - benannt und ähnelt wohl nicht zufällig dem Logo des Firefox-Browsers. Dabei setzt Mozilla unübersehbar auf das Kindchenschema, um die Verbreitung zu fördern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Porrethibre 28. Mai 2009

Wir freuen uns darauf, Ihnen lokalisierte Versionen bekannter Programme anbieten zu...

Fatischist 12. Mai 2008

Ob du noch ganz richtig bist, kann ich dir auch nicht sagen. Wie wäre es hiermit? http...

slimbionic 27. Apr 2008

These products daidaihua slimbionic are not intended to diagnose, treat, cure or prevent...

mark06 29. Mär 2007

http://zelos.zeit.de/bilder/2007/13/aktuell/tagesbilder/tabi-mi-400.jpg

Forkbombe 26. Mär 2007

LOL!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /