Abo
  • Services:
Anzeige

Rot gelasert: HD-VMD startet in Frankreich

MCA als Exklusiv-Distributor

Das vom britischen Unternehmen New Medium Enterprises (NME) als günstige Alternative zur Blu-ray Disc und HD-DVD ersonnene HD-VMD-Medium soll nun auch in Frankreich in Form eines Abspielgeräts auf den Markt kommen. Die HD-VMD, die Abkürzung steht für "HD Versatile Multilayer Disc", ist eng mit der DVD verwandt, erlaubt aber mehr als zwei übereinander liegende Datenschichten.

Von anfangs vier Layern mit 20 GByte pro Disc soll die Kapazität auf acht (40 GByte) und später theoretisch sogar auf 20 Layer mit insgesamt 100 GByte auf einer HD-VMD gesteigert werden. Erreicht wurden bisher laut NME Kapazitäten von 20, 24, 30, 40 und 48 GByte. Sowohl die Laufwerkselektronik als auch die HD-VMD-Medien sollen sich deutlich günstiger und technisch unproblematischer produzieren lassen.

Anzeige

HD-VMD-Filme können - unter anderem - in den Formaten MPEG1, MPEG2, XviD (MPEG4), DivX (MPEG4), H.264 (MPEG4) und VC-1 (Microsoft) und mit Auflösungen bis 1080i oder 1080p kodiert werden. Beim Sound lassen sich MP3 und WMA nutzen. Die mögliche Interaktivität der HD-VMD-Filme soll mit der DVD vergleichbar sein.

MCA Technology wird den von NME entwickelten HD-VMD-Player und ein HD-VMD-Laufwerk für PCs künftig in Frankreich exklusiv und zusätzlich in anderen Märkten vertreiben, in denen der Elektronik-Distributor zugegen ist. Der HD-VMD-Player soll in Frankreich mit fünf beigelegten hochauflösenden Filmen 299,- Euro kosten, ein Katalog zum Bestellen weiterer Filme liegt bei.

Die HD-VMD spielt in der Filmwirtschaft noch keine nennenswerte Rolle, NME verspricht aber, dass das Format von Filmstudios aus Brasilien, China, Island, Japan, Skandinavien, dem Mittleren Osten, Russland, den USA und Zentraleuropa inkl. Deutschland unterstützt würde. Allerdings sind bisher hauptsächlich unabhängige Filmproduktionen auf HD-VMD zu finden, Hollywood-Blockbuster hingegen kaum. NME hat es sich zum Ziel gesetzt, sein Format gegen die Blu-ray Disc und HD-DVD durchsetzen zu wollen - und verspricht hochauflösende Filme nur etwas über dem regulären DVD-Preis.


eye home zur Startseite
huahuahua 21. Apr 2007

keene Zeit jehabt, mannnn ...war schon klar, das mit dem Heim-PC und den Kauf-DVDs...

Nameless 06. Apr 2007

Und mehr nicht?

HDMI 28. Mär 2007

So, les Dir nochmal durch was für einen Schwachsinn du verzapfst. Also, HDMI und DVI sind...

Der Nordstern 24. Mär 2007

Wird es in der freien Wildbahn überleben können? Wenn bislang noch nicht einmal die zwei...

Blödlaberer 24. Mär 2007

Aber es ist kein Unteschied wenn du einen Layerwechsel hast den man nicht merkt oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. ab 799,90€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Braucht die Welt nicht...

    TrudleR | 07:42

  2. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    chefin | 07:42

  3. Re: End of ownership

    Bambuslooter | 07:42

  4. Re: "da es ein shared Medium sei"

    DAUVersteher | 07:39

  5. Traurig für Berlin

    Plasma | 07:39


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel