Abo
  • Services:

Windows Vista: Update bringt höhere Software-Kompatibilität

Auch ACDSee 8 und RealPlayer 6 laufen nun unter Windows Vista

Ein neues Update für Windows Vista macht das neue Betriebssystem von Microsoft kompatibel zu einer Reihe älterer Anwendungen. Der Patch wird vom Betriebssystem-Update zwar angeboten, muss aber von Hand installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer die automatischen Updates unter Windows Vista aktiviert hat, wird in Deutschland seit dem 22. März 2007 auf den Patch hingewiesen. Dieser ist jedoch nicht als "Wichtig" gekennzeichnet, Microsoft bezeichnet ihn lediglich als "Empfohlen". Folglich muss man den Download und die Installation selbst starten.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Wacker Chemie AG, München

Im Eintrag Nummer 932246 der Knowledge Base von Microsoft nennt das Unternehmen unter anderem ACDSee 8, den RealPlayer 6.0.12 und die Internet-Security-Pakete in den Versionen 2006 und 2007 von Trend Micro - auch bekannt als "PC-Cillin" - als durch das Update kompatibel mit Windows Vista. Zudem ist in der Liste auch das Notebook "Toshiba Tecra M7 1.70" genannt. Microsoft gibt nicht an, ob es sich dabei um die mitgelieferte Software handelt oder ob man die Vista-Dateien vor der Installation selbst patchen muss, damit sie auf diesem Notebook laufen.

Das Update enthält auch die Patches für das erste Kompatibilitäts-Update, das unmittelbar nach Erscheinen der Endkundenversion von Windows Vista veröffentlicht wurde. Die Anwendungen, an die Windows Vista durch den zweiten Kompatibilitäts-Patch angepasst wurde, finden sich im Übrigen noch nicht in der angeblich ständig aktualisierten Liste der Anwendungen, die Microsoft mit Windows Vista erfolgreich getestet hat. Der letzte Eintrag datiert vom 15. März 2007.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-72%) 5,55€

Maddin97 26. Jul 2007

also bei mir läuft Generals rein gar net unter Vista und ich hab keine Ahnung warum...

NetTraxX 26. Mär 2007

an der stelle habe ich auch etwas überrascht geschaut.

Windows ftw 26. Mär 2007

Und was willst du uns damit sagen? wiedermal die alte geschichte mit "Mein super linux...

MRX 25. Mär 2007

Billig ? LOL im gegensatz zu dir weissnase machen die was gegen die bestehenden Probleme...

Der Nordstern 24. Mär 2007

Beim Kunden. Aber bezahlen muss man natürlich trotzdem vorher. Der Nordstern.


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /