Flash 9 für Solaris

Plug-In für x86 und SPARC verfügbar

Für Linux ist der Flash Player 9 mittlerweile verfügbar, nun ist auch eine Beta-Version für Solaris erhältlich. Dabei wird nicht nur die x86-Variante von Suns Betriebssystem unterstützt, sondern die Software läuft auch auf SPARC-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Flash-Plug-In in der Version 9 steht auf den Seiten der Adobe Labs in einer Variante für Solaris auf x86- und in einer für Solaris auf SPARC-Prozessoren zum Download bereit. Die Beta-Version benötigt Solaris 10 und ist mit Firefox 2.0 sowie Mozilla 1.7 kompatibel. Offizielle Unterstützung für Kamera- und Sound-Treiber gibt es von Adobe nicht.

Stellenmarkt
  1. PHP Senior Developer*in (m/w/d)
    Wikando GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Projektmanager (m/w/d) Digital
    Buben & Mädchen GmbH, Mainz
Detailsuche

In der Beta-Version gibt es naturgemäß noch einige Probleme, beispielsweise mit dem Anti-Aliasing und im Mozilla funktioniert die Tastenkombination STRG+N nicht, wenn Flash-Inhalte angezeigt werden. Auch der Vollbildmodus steht noch nicht zur Verfügung. Zudem kann es in Videos zu Artefakten kommen.

Wann Adobe eine fertige Version des Flash Players 9 für Solaris veröffentlichen wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


freebsd-user 24. Mär 2007

unterschreib

Nenene 22. Mär 2007

Warum? Es ist zwar richtig, dass Solaris schon seit x Jahren 64Bit-faehig ist, aber es...

nix 22. Mär 2007

wenn es unter der GPL steht oder einer anderen quelloffenen Lizenz, die sicherstellt, da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /