Qt 4.3 als Beta-Version verfügbar

Beta von Qtopia Core 4.3 ebenfalls veröffentlicht

Trolltech hat das Grafik-Framework Qt 4.3 als Beta-Version veröffentlicht und auch eine Beta von Qtopia Core 4.3 freigegeben. Die fertige Version soll im Juni 2007 kommen und wird die Grundlage für KDE 4.0 bilden. Die Beta-Version gibt Entwicklern nun die Möglichkeit, native Vista-Elemente in ihren Programmen einzusetzen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Beta-Version unterstützt nun die in Windows Vista verwendeten Grafikelemente, so dass mit Qt entwickelte Anwendungen unter Vista wie native Programme aussehen. Dabei halten sie sich auch an die Style-Guidelines der neuen Windows-Generation. Mit QtScript ist zudem eine zu ECMA-262 kompatible Skriptsprache in Qt 4.3 integriert.

Die in Qt verwendete OpenGL-Engine wurde von Trolltech im Hinblick auf die Geschwindigkeit überarbeitet und es lassen sich nun Bedienelemente mit OpenGL erstellen. Zudem kann das QtNetwork-Modul nun SSL-Verbindungen nutzen und Qt 4.3 kann SVG-Dateien erstellen.

Zusätzlich zur Beta von Qt 4.3 ist auch eine Beta-Version von Qtopia Core 4.3 erschienen, der Oberfläche für Embedded-Linux-Geräte. Zu den Verbesserungen zählen Geschwindigkeitssteigerungen sowie überarbeitete Programmierschnittstellen. Zudem wird OpenGL ES unterstützt.

Qtopia Core 4.3 sowie Qt 4.3 als Beta-Versionen für Mac, Windows und X11 stehen ab sofort zum Download bereit. Ende April 2007 soll ein Release Candidate erscheinen, die fertigen Versionen dann im Juni 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brainius 01. Apr 2007

vs. cute die aussprache ist alles :)

Hello_World 23. Mär 2007

Es gibt FUSE für Solaris, Free-, Net- und OpenBSD, Mac OS X und Linux. Eben überall wo...

Rechthaber 22. Mär 2007

Und was hat dann nvidia mit Qtopia zu tun, wenn es denn um embedded systeme geht...

Schubidu 22. Mär 2007

MacOS-Leute werden sich auch über die verbesserte MacOS X Unterstützung freuen: http...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Herr der Ringe
Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
Artikel
  1. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  2. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

  3. Emergency Alert System: Fox muss Strafe wegen Notfallalarm-Werbung zahlen
    Emergency Alert System
    Fox muss Strafe wegen Notfallalarm-Werbung zahlen

    Eine Fernsehwerbung mit einem speziellen Signal beginnen, das normalerweise einen Notfallalarm ankündigt? Die FCC fand die Idee von Fox nicht gut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /